Alle Infos vom neuen Nissan Pulsar

Golf-Gegner

Alle Infos vom neuen Nissan Pulsar

Kompaktauto orientiert stark am erfolgreichen Qashqai.

Wie berichtet, startet Nissan mit dem Pulsar ein Comeback in der Kompaktklasse. Denn während die Marke bei den SUVs und Crossovern mit Modellen wie Juke , Qashquai oder X-Trail hervorragend aufgestellt ist, wurde das Segment mit dem in Europa nach wie vor größtem Volumen in den letzten Jahren arg vernachlässigt. Doch das soll sich nun ändern. Mit dem Pulsar melden sich die Japaner in der Golf-Klasse zurück. Kurz vor der Markteinführung, die hierzulande am 10. Oktober erfolgt, wurden nun alle Informationen zu dem Auto veröffentlicht. Los geht es ab 17.990 Euro.

Diashow: Fotos vom Nissan Pulsar

1/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Die Front orientiert sich am erfolgreichen Kompakt-SUV Qashqai. Der Pulsar ist aber deutlich flacher und wirkt durchaus dynamisch.

2/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Hinten setzen die gepfeilte Heckscheibe und die geteilten Leuchten Akzente.

3/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Mit einer Länge von 4,39 Meter überragt der kompakte Nissan den VW Golf um satte 15 Zentimeter.

4/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Der Radstand von 2,70 Meter markiert überhaupt den Bestwert in dieser Klasse.

5/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Innen zeigt sich, dass die Designer um einen modernen Eindruck bemüht waren. Leider sind die einige Schalter ziemlich weit verstreut.

6/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Bei der Ausstattung trumpft der kompakte Japaner auf. Selbst in der Basisversion (Klima, Radio, elektr. Fensterheber, etc.) ist alles nötige mit an Bord.

7/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Das Kofferraumvolumen liegt mit 385 Liter im üblichen Maß dieser Klasse.

8/8
Nissan Pulsar
Nissan Pulsar

Wenn man die Rücklehnen umlegt, bleibt leider eine störende Stufe.

Raumwunder
Mit einer Länge von 4,39 Meter überragt der kompakte Nissan den Bestseller aus Wolfsburg um satte 15 Zentimeter. Der Radstand von 2,70 Meter markiert überhaupt den Bestwert in dieser Klasse. Kein Wunder, dass das Raumangebot schon fast fürstlich ausfällt. So hat hinter einem zwei Meter großen Fahrer noch immer eine bis zu 1,90 Meter große Person genügend Knieraum zur Verfügung. Beim Gepäckraum müssen dennoch keine Abstriche in Kauf genommen werden. Denn auch das Kofferraumvolumen liegt mit 385 Liter im üblichen Maß dieser Liga. Wenn man die Rücklehnen umlegt, bleibt aber leider eine störende Stufe. Dafür kann der Pulsar mit seiner Serienausstattung und seinen Assistenzsystemen (siehe unten) wieder Pluspunkte sammeln.

Motoren
Bei den Motoren fällt die Auswahl bescheiden aus. So gibt es zum Start nur einen Benziner und einen Diesel. Die sind dank Turbo-Aufladung und Start-Stopp-Automatik jedoch auf Höhe der Zeit. Der 1,2l-Benziner leistet 115 PS, der 1,5l-Diesel bringt es auf 110 PS. Letzterer trumpft im Normverbrauch mit einem Wert von 3,6 Liter Diesel auf 100 km auf. Im Frühjahr 2015 wird ein weiterer Benziner, der 190 PS starke  1,6 DIG-T, das Motorenprogramm ergänzen.

Alle Preise im Überblick

© Nissan

Hier geht es zu den besten gebrauchten Nissan-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel .

Österreich-Serienausstattungen:
Visia: Fahrer- und Beifahrerairbag (abschaltbar), Seitenairbags, Kopf­airbags vorne und hinten, ABS mit EBD, ESP, Aktive Spurkontrolle, el. Fensterheber vorne und hinten, Klimaanlage, el. verstellbare Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert, Audiosystem mit CD, Aux-Eingang, USB/MP3-Schnittstelle sowie Bluetooth-Connectivity für Freisprechen und Audiostreaming, Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, Fahrerinformationsdisplay mit 5-Zoll-Farbdisplay, Lenkradfernbedienung, Zentralverriegelung mit FB, höhen- und längsverstellbares Lenkrad, höhenverstellbarer Fahrersitz, Mittelarmlehne vorne mit Staufach,  Reifendruck-Kontrollsystem, Wegfahrsperre, Stopp-/Start-System.

Acenta (zusätzl.): 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, autonomer Notbrems-Assistent, Intelligent Key, Mittelarmlehne vorne verschiebbar, Fahrlichtautomatik, Regensensor, Innenspiegel aut. Abblendend, Lenkrad und Schalthebel mit Lederbezügen, Sitzheizung vorne, Nebelscheinwerfer.

Tekna (zusätzl.): 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Ledersitze, Nissan Safety Shield für 360-Grad- Sicherheit (Bewegungserkennung, Spurhalte-Assistent, Totwinkel-Assistent), NissanConnect Navigationssystem und Around View Monitor für 360° Rundumsicht, Außenspiegel el. anklappbar, Fondscheiben abgedunkelt, LED-Scheinwerfer.

Interessante Extras (für Acenta)
Nissan Connect (Navigation, Around View Monitor) inkl. Rückfahrkamera um 705 Euro oder das Technology Paket inklusive Nissan Connect und Nissan Safety Shield (Totwinkel-Warner, Spurhalte-Assistent Bewegungserkennung) um 1.050 Euro.