Update: Alle Stars & Infos von der  IAA 2011

Leitmesse der Autobranche

Update: Alle Stars & Infos von der IAA 2011

Vom 15. bis 25. September zeigen die Hersteller zahlreiche Neuheiten.

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) 2011 auf dem Frankfurter Messegelände gilt als Leitmesse der Autoindustrie. Insgesamt werden rund 900 Aussteller vom 15. bis 25. September (Fachbesucher ab 13. September) ihre Weltneuheiten präsentieren, darunter 75 Hersteller. Das sind deutlich mehr als bei dem bisher letzten Treffen vor zwei Jahren, als sich nur 781 Unternehmen an dem Branchentreff beteiligten. Anders als damals kommen dieses Mal etwa die japanischen Hersteller Honda und Mitsubishi sowie die amerikanischen Autobauer Chevrolet und Cadillac, die sich 2009 krisenbedingt nicht auf der IAA präsentierten, wieder nach Frankfurt.

Die Stars der IAA 2011
Wir zeigen Inhen schon jetzt die Stars der IAA 2011 auf einen Blick. Alle Informationen zu den einzelnen Modellen aus der Diashow (alphabetisch nach Marke gereiht) finden Sie in unserem großen IAA 2011-Special.

Diashow: Fotos von den Neuheiten der IAA 2011

Der Mittelmotorsportwagen wiegt nur 850 kg und kommt 2013 auf den Markt.

Den Mito gibt es in Kürze auch mit dem aufgeladenen 2-Zylindermotor aus dem Fiat 500.

Mit dieser Studie gibt Audi einen ersten Ausblick auf den neuen A2.

Vom elektrisch angetriebenen urban concept...

...wird auch eine offen Variante zu sehen sein.

Der neue S6 wird von einem Biturbo-V8 angetrieben. Dieser leistet auch...

...im brandneuen Kombi S6 Avant und...

... im sportlichsten A7 420 PS.

Im Flaggschiff S8 bringt es der gleiche Motor auf 520 PS.

Viel sparsamer soll hingegen der 245 PS starke Voll-Hybrid zu Werke gehen.

Die A5-Baureihe bekommt ein umfassendes Facelift.

Ein Jahr nach dem Cabrio bekommt auch die offene Version ein Facelift und den 575 PS Motor.

Im Jahr 2013 sollen die ersten BMWs der i-Reihe starten. Alle Modelle verfügen über eine superleichte CFK-Karosserie.

Beim i3 handelt es sich um ein 170 PS starkes Elektroauto.

Im i8 arbeitet ein über 350 PS starker Plug-in-Hybrid.

Der brandneue 1er kommt schon in wenigen Wochen in den Handel.

Auf den neuen M5 (560 PS) müssen sich die Käufer noch bis Ende des Jahres gedulden.

Citroen zeigt mit dem Tubik eine Art französischen "Bulli", in dem bis zu neun Personen Platz finden.

Ende des Jahres kommt der neue DS5 mit Diesel-Hybrid (200 PS) und Allrad auf den Markt.

Der Cadillac ELR soll in Zukunft E-Klasse, 5er BMW und Audi A6 angreifen.

Bella Macchina! Der F458 Spider setzt auf den 570 PS V8 aus dem Coupé.

Highlight ist sein versenkbares Aluminiumdach.

Fisker zeigt mit der Studie Surf die Kombi-Version der Hybrid-Limousine Karma.

Mit der Studie Evos zeigt Ford die Designlinie der Zukunft. Sie soll schon beim nächsten Mondeo zum Einsatz kommen.

Auf die aufwendigen Flügeltüren wird dieser jedoch verzichten müssen.

Bei Fiat steht der vollkommen neuentwickelte Panda im Mittelpunkt.

Honda zeigt die neue Generation des Civic. Außer diesem Detailfoto...

...gibt es bisher nur Erklkönigfotos.

Der überarbeitete Insight Hybrid wurde noch einmal sparsamer.

Die Koreaner zeigen erstmals die neue Generation ihres Bestsellers i30.

An diesem Infiniti hat Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel mitgearbeitet.

Jaguar gibt mit der Studie CX-16 einen Ausblick auf den E-Type-Nachfolger, ...

...der im Jahr 2012 als XE in den Handel kommen wird.

Mit dem viertürigen Coupé greift Kia Mercedes CLS, Audi A7 und Co an.

Land Rover gibt einen ersten Ausblick auf den Defender der Zukunft.

Mit dem CX-5 bringt Mazda Anfang 2012 einen extrem starken Gegner für den VW Tiguan auf den Markt.

Die neue B-Klasse ist flacher und länger. Dennoch bietet sie viel Platz und eine gute Übersicht.

Bei der neuen M-Klasse stand vor allem die Effizienz im Mittelpunkt. Der neue 4-Zylinder-Diesel soll nru 6 Liter auf 100 km verbrauchen.

Das Top-Modell der SLK-Baureihe setzt auf einen V8-Sauger mit Gänsehaut-Sound.

Im offenen SLS AMG kommt der 571 PS starke V8 aus dem Flügeltürer zum Einsatz.

Mit dieser Luxus-Version zeigt Mercedes wie Reisen auf höchstem Niveau aussehen könnte.

Mit dem Coupé bringt Mini die bereits fünfte Baureihe in den Handel.

Kompakt-SUV setzt auf ein innovatives Plug-in-Hybridsystem mit zwei E-Motoren und einen 116 PS starken Benziner.

Die TU München zeigt eine geniale Studie eines Elektroautos.

Opels E-Auto mit Range Extender kommt in Kürze für rund 43.000 Euro in den Handel.

Deutlich günstiger ist der neue Scirocco-Gegner GTC zu haben.

Im Zafira Tourer kommt ein innovatives Sitzkonzept zum Einsatz. Bis zu sieben Personen finden Platz.

Der neue Combo richtet sich an preisbewusste Familien und Trendsportler.

Diese Hornisse auf Rädern wiegt nur 380 kg und soll genug Platz für zwei Personen bieten.

Mit dem HX1 zeigt Peugeot eine atemberaubende Studie. Im superflachen Sechssitzer liegen die Passagiere förmlich.

Der neue 508 RXH ist bereits der zweite Dieselhybrid mit Allradantrieb der französischen Marke.

Die Neuauflage der Sportwagen-Ikone startet in Kürze. Zunächst leisten die Motoren...

...im Carrera und im Carrera S 350 bzw. 400 PS.

Der "neue" Twingo kommt als erstes in den Genuss des neuen Renault-Gesichts.

Bei der Studie Frendzy handelt es sich um einen praktischen E-Kleintransporter.

Ein kroatischer Konstrukteur zeigt einen Supersportwagen mit Elektroantrieb. Leistung: unglaubliche 1088 PS und 3800 Nm.

Seat verpasst dem Exeo ein Facelift. Zusätzlich sollen Kombi und Limousine noch sparsamer werden.

Die tschechische VW-Tochter zeigt mit der seriennahen Kompakt-Limousine erstmals das neue Markengesicht.

Mit dieser E-Studie gibt Smart einen konkreten Ausblick auf das Design des kommenden fortwo.

Die dritte Generation des Elektro-Smarts startet Anfang 2012. Mehr Leistung und eine bessere Reichweite machen den Stadtflitzer alltagstauglicher.

Ssangyong will unterhalb des Korando noch einen SUV auf den Markt bringen.

Im neuen Swift Sport leistet der Vierzylinder-Sauger ordentliche 136 PS.

Subaru steigt mit dem XV in das boomende Segment der Kompakt-SUVs ein. Der Crossover bekommt ganz neue Boxermotoren (Benziner und Diesel).

Vom neuen Heckantriebs-Sportwagen wird eine letzte Studie gezeigt. Im Frühjahr 2012 startet dann die Serienversion.

Mit dem Prius+ bringt Toyota das erste siebensitzige Hybrid-Auto nach Europa.

Den Prius mit Plug-in-Technik kann man auch an der Steckdose laden. Mit vollen Akkus gibt es eine elektrische Reichweite von 20 km. Erst dann hilft der Benziner mit.

Weiters haben die Japaner auch ihre Mittelklasse Avensis gründlich überarbeitet.

Der neue Yaris kann bereits bestellt werden. Er wurde etwas größer und markanter.

Der 3,54 Meter kurze up! ist einer der ganz Großen der diesjährigen IAA.

Zwei neue Dreizylinder mit 60 und 75 PS treiben den kleinsten VW an. Eine 67 PS starke LPG-Version kommt auch noch.

Mit dem Nils gibt VW einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft. Der E-Einsitzer ist vor allem für Pendler gedacht.

Mehr Fläche
Auch die belegte Ausstellungsfläche liegt mit etwa 210.000 Quadratmetern um 15.000 Quadratmeter über dem Wert von 2009. "Das wird eine starke IAA - mit mehr Ausstellern, mehr Besuchern und noch mehr Innovationen", sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Der VDA ist Veranstalter der IAA. Auch das Zuliefersegment werde wieder stärker aufgestellt sein.

"Zukunft serienmäßig"
Motto der IAA ist "Zukunft serienmäßig". Wissmann versprach "Innovationen bei der Optimierung klassischer Antriebe - Clean Diesel und Benziner -, bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen sowie beim Wasserstoffantrieb". Daneben stünden neuartige Assistenzsysteme im Vordergrund, die das Autofahren noch sicherer und komfortabler machen.

Wichtigste Automessse der Welt
Nach VDA-Angaben ist die IAA Pkw die "weltweit umfassendste Leistungsschau der Automobilbranche für alle, die Pkw entwickeln, herstellen oder nutzen". Die IAA sei die internationale Bühne für die gesamte Wertschöpfungskette des Automobils inklusive Fachmedien, Werkstattausrüstung, Ingenieurdienstleistern, Tuning und Telematiklösungen. Zudem entwickle sie sich zunehmend zu einer bedeutenden Plattform für die politische Kommunikation. Die Automesse wird am 15. September von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet.

Hier geht es zu unserem IAA 2011-Special

Große Tradition
Die Premiere der IAA liegt über 110 Jahre zurück: 1897 wurden im Hotel Bristol in Berlin acht Motorwagen der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit 1951 und bis mindestens 2019 ist die Messe in Frankfurt beheimatet. Seit 1991 wird die IAA Nutzfahrzeuge getrennt in jährlichem Wechsel in Hannover veranstaltet. Die in der Öffentlichkeit bekanntere Pkw-Messe lockt ein Millionenpublikum an.