Apples Elektroauto soll ohne Lenkrad kommen

Fährt völlig autonom

Apples Elektroauto soll ohne Lenkrad kommen

iPhone-Konzern hat sich offenbar für ein völlig autonomes fahrendes Auto entschieden. 

Dass Apple mit Hochdruck an einem  eigenen Elektroauto  (Projekt Titan) arbeitet, ist schon länger bekannt. Darüber hinaus entwickelt der iPhone-Konzern – ähnlich wie die Google-Schwester  Waymo  - auch  Technologien für autonom fahrende Fahrzeuge . Nun zeichnet sich ab, dass Apple diese beiden Bereiche in seinem Auto zusammenführen möchte.

Elektroauto ohne Lenkrad

So berichtet Bloomberg, dass sich Apple dafür entschieden hat, ein Elektroauto auf den Markt bringen zu wollen, das völlig selbstständig fahren kann. Wenn alles nach Plan läuft, soll es bereits 2025 starten. Es könnte sogar ohne Lenkrad und Pedale auf den Markt kommen. Der aufs Wesentliche reduzierte und völlig vernetzte Innenraum soll auf ein solches Konzept ausgelegt sein. Die Passagiere sollen sich dank drehbaren Sitzen gegenüber sitzen können. Da völlig selbstfahrende Autos im Jahr 2025 aber noch nicht weltweit zugelassen sein werden (in vielen Ländern fehlen noch die gesetzlichen Voraussetzungen), könnte Apple auf ein versenkbares Lenkrad setzen. Derartige Konzepte haben etablierte Hersteller wie Audi, BMW, Mercedes, Toyota oder VW  bereits gezeigt . So könnte das „iCar“ in Regionen, wo es erlaubt ist, völlig autonom mit „verstecktem“ Lenkrad unterwegs sein. Dennoch gäbe es die Möglichkeit, dass bei Bedarf ein Mensch das Steuer übernimmt. Dann fährt das Volant einfach aus dem Armaturenbrett heraus.

Sieht das Apple-Auto so aus?

Bis auf den geplanten Starttermin und die autonome Auslegung hat Bloomberg keine neuen Informationen in Erfahrung gebracht. Die britische Firma Vanarama (großer Leasingauto-Anbieter) hat sich vor wenigen Tagen überlegt, wie das Elektroauto von Apple aussehen könnte. Die Renderings sind anhand von Patenten, die der iPhone-Konzern eingereicht haben soll, entstanden. Wie die u.a. auf Twitter veröffentlichten Fotos zeigen, kommt das Gefährt ziemlich schlicht daher. Das würde ganz gut zu den restlichen Apple-Produkten wie iPhone, iPad, iMac oder MacBook passen. Die 3D-Designstudie, die noch vor dem aktuellen Bloomberg-Bericht erstellt wurde und auf der Vanara-Homepage inspiziert werden kann, verfügt (noch) über ein klassisches Lenkrad.

 

  

Bestätigung steht aus

Ob sich die aktuellen und vorhergegangenen Gerüchte bewahrheiten, werden wir erst erfahren, sobald Apple die Katze aus dem Sack lässt und sein autonomes Elektroauto offiziell ankündigt. Eine offizielle Bestätigung, dass ein solches geplant ist, gibt es nämlich nach wie vor nicht.