Audi A1 clubsport quattro beim GTI-Treffen

Brachiales Showcar

Audi A1 clubsport quattro beim GTI-Treffen

Audi rollt beim Jubiläums-Treffen einen 503 PS starken A1 an den Start.

Auch in diesem Jahr hat sich Audi für die "Wörtherseetour" (offizieller Name des GTI-Treffens) in Reifnitz ein besonderes Schmankerl für alle Autofans ausgedacht. Während im Vorjahr sieben vor allem optisch veredelte A1 zu bestaunen waren, wird zum 30-jährigen Jubiläum (vom 1. bis 4. Juni) ein ganz harter Bursche an den See gerollt - der Audi A1 "clubsport quattro". Und dieses Einzelstück hält, was seine brachiale Optik verspricht. Die bis zu 200.000 erwarteten Besucher dürften auf alle Fälle voll auf ihre Kosten kommen.

Diashow: Bilder vom Audi A1 clubsport quattro

Bilder vom Audi A1 clubsport quattro

×

    Über 500 PS
    Als Herz kommt der schon in der Standardkonfiguration nicht gerade schwachbrüstige Fünfzylinder mit 2,5 Liter Hubraum, Turboaufladung und Direkteinspritzung aus dem TT RS und RS 3 Sportback zum Einsatz. Bei dem Showcar ist die Leistung des TFSI noch einmal drastisch auf 503 PS und 660 Nm gewachsen (Serie 340 PS und 450 Nm). Der maximale Output des Motors steht von 2.500 bis 5.300 Touren bereit. Der Turbolader, der Ladeluftkühler und die Ansaug- und Abgasstrecke wurden auf Höchstleistung getrimmt. Wie bei der DTM-Version des A4 mündet der Auspuff an der linken Flanke kurz vor dem Hinterrad.

    Hier geht´s zu unserem GTI-Treffen 2011-Special

    Irrwitzige Fahrleistungen
    Der A1 clubsport quattro ist mit seinen1.390 Kilo­gramm zwar kein Leichtgewicht, das kraftvolle Aggregat hat trotzdem leichtes Spiel. Es katapultiert das Auto in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Von null auf 200 km/h vergehen nur 10,9 Sekunden, und von 80 auf 120 km/h im vierten Gang zeigt die Stoppuhr 2,4 Sekunden. Ein Sechsgang-Handschaltgetriebe und der permanente Allradantrieb quattro, beide vom TT RS übernommen und verstärkt, liefern die Kraft auf alle vier Räder. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt. Bei vollem Krafteinsatz dürften die 255/30/19er-Walzen schnell zum Qualmen beginnen - ideal für den Gummiplatz!

    Optik
    Schon im Stand sieht das Showcar extrem schnell und stark aus. Die Karosserie ist gletscherweiß matt lackiert. Der hochglänzende schwarze Dachbogen trägt ein Dach aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff. Die modifizierte Bugschürze integriert große, zweigeteilte Lufteinlässe mit Stegen aus Carbon. Der Singleframe-Kühlergrill ist in schwarzer Waben-Optik gehalten, die Scheinwerfer haben mattierte Spangen mit einem rot lackierten „Wing“. Zwei große Luftauslässe in der Haube sollen die Wärme aus dem Motorraum abführen.

    Die vorderen Kotflügel, die Türen und die hinteren Seitenteile des A1 clubsport quattro sind um 60 Millimeter verbreitert. An den hinteren Enden der Kotflügel sind Luftauslässe integriert. Schlanke Außenspiegel erinnern an den R8.

    Am Heck des Showcars dominiert der Dachflügel, der mit seinem Doppelspoilerblatt für ausreichenden Abtrieb an der Hinterachse sorgt. Dunkel eingefärbte Heckleuchten und ein großer, geschlossener Diffusor schärfen die Heckansicht zusätzlich.

    Hier: GTI-Treffen 2011 - das gesamte Programm

    Innenraum
    Das Interieur ist in dunkelgrau gehalten. Weite Bereiche sind mit matt lackiertem Sicht-CFK verkleidet. Beim Sportlenkrad mit seinen offenen Speichen ist das CFK-Material mit Leder überzogen. Statt der Schalter am Lenkstock und in den Türverkleidungen gibt es Kippschalter auf der Mittelkonsole. Drei Zusatzinstrumente zeigen den Öldruck, den Ladedruck und die Bordnetzspannung an. Die Rücksitzbank wurde zur Gewichtsreduktion einfach gestrichen.

    Mehr Infos zu Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.