Audi bringt jetzt einen SQ5 TDI plus

"Diesel-Monster"

Audi bringt jetzt einen SQ5 TDI plus

Mit 340 PS und 700 Nm wird das 2-Tonnen-SUV fast zum Sportwagen.

Besucher der IAA in Frankfurt (ab 17. September), die die riesige Audi-Halle besuchen und alle dort präsentierten Neuheiten sehen wollen, sollten besser etwas mehr Zeit einplanen. Denn neben dem neuen A4, dem quattro e-tron concept und den S8 plus bekommen sie auch die Weltpremiere des SQ5 TDI plus serviert. Damit tragen die Ingolstädter dem Boom an leistungsstarken Diesel-SUVs Rechnung. Denn vielen Kunden dürften die schon ziemlich beeindruckenden 313 PS des „normalen“ SQ5 TDI nicht reichen. Diese können künftig zum Modell mit dem „plus“-Abzeichen greifen.

© Audi

Allrad und Sportdifferenzial sorgen für souveräne Traktion.

Performance
Audis hauseigene Tuningabteilung, die Quattro GmbH, hat die Leistung mit einem höheren Ladedruck auf imposante 340 PS gesteigert. Nicht minder beeindruckend: Nach der "Kur" liefert der 3.0-Liter-V6-TDI ein maximales Drehmoment von 700 Nm (+ 50 Nm). So gerüstet, beschleunigt das fast zwei Tonnen schwere Trumm in gerade einmal 5,1 Sekunden auf 100 km/h; Schluss ist erst bei 250 km/h. Dank permanentem Allradantrieb (quattro) und dem erstmals in dieser Baureihe verbautem Sportdifferenzial an der Hinterachse, kommt die Kraft ohne durchdrehende Räder auf die Straße. Geschaltet wird über eine Achtstufen-Automatik. Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit erträglichen 7,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer an.

© Audi

Pikfein verarbeitetes Cockpit mit sportlichen Ambitionen.

Design
Optisch wurde der SQ5 TDI plus ebenfalls noch einmal etwas nachgeschärft. Neben dem um 30 Millimeter tiefergelegten Fahrwerk stechen vor allem die schwarz lackierten 21-Zoll-Aulfelgen ins Auge. Weitere S-Erkennungsmerkmale wie die vierflutige Abgasanlage, diverse Flips, breitere Schweller, größere Lufteinlässe, schwarze Dachreling, Diffusor oder Spiegelkappen im Alu-Look trägt auch die 313 PS starke Version. Im Dunkel gehaltenen Innenraum nehmen die vorderen Passagiere auf mit Alcantara und Leder bezogenen Sportsitzen Platz. Chrom- und Aluapplikationen, S-Logos und Carbon-Einlagen sind ebenfalls mit an Bord.

Den Starttermin und den Preis hat Audi noch nicht verraten. Unter 75.000 Euro wird sich aber wohl nichts abspielen.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Das kostet der neue Audi A4

>>>Nachlesen: Audi Q6 e-tron: Neue offizielle Infos

>>>Nachlesen: Audi bringt den S8 plus an den Start

Hier geht es zu den besten gebrauchten Audi-Modellen >>>