Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

Getunte Performance-Modelle

Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

Bei Fridays for Future dürften die getunten Performance-Modelle auf wenig Gegenliebe stoßen. 

Bei diesen getunten  Audi -Modellen dürfte es den Fridays-for-Future-Klimaaktivisten die Nackenhaare ordentlich aufstellen. Denn mit ihren 740 PS passen der RS6 und der RS Q8 nicht mehr so richtig zum aktuellen Zeitgeist. Dennoch gibt es nach wie vor Kunden, die derartige Fahrzeuge lieben. Und solange das so ist und sie nicht verboten sind, wird  Abt Sportsline  sie auch liefern.

RS6-S

© ABT Sportsline
Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS
× Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

 

Ihren RS6-S bieten die Veredler aus dem Allgäu in zwei Leistungsstufen an. Stufe 1 erhöht  die Serienleistung  (660 PS und 800 Nm) auf 700 PS und 880 Nm. Wem das immer noch nicht reicht, kann zur zweiten Ausbaustufe mit 740 PS und 920 Nm greifen. Auch die Optik des Performance-Kombis hat Abt nachgeschärft. Zu den Erkennungsmerkmalen zählen u.a. Frontlippe, Sideblades, Seitenschwelleraufsätze, Heckspoiler, 22 Zoll Räder sowie eine Schalldämpferanlage aus Edelstahl mit vier 102-mm-Endrohrblenden. Das ebenfalls verfügbare Gewindefahrwerk sorgt für eine variable Tieferlegung von bis zu 25 mm an der Vorder- und 30 mm an der Hinterachse.

© ABT Sportsline
Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS
× Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

 

Innen umfasst das Tuning neben einer Sitzveredelung und einer speziellen Türeinstiegsbeleuchtung noch Abt-Einstiegsleisten, eine Schaltknaufkappe in glänzendem Sichtcarbon, eine Start-Stop-Schalterkappe sowie eine Lenkradplakette. Weitere Optionen wie Schalttafel- und Sitzgestellblenden sowie Schaltwippen aus Carbon sind ebenfalls lieferbar.

RSQ8-S

© ABT Sportsline
Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS
× Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

 

Da der Serien  RS Q8  denselben Biturbo-V8 wie der RS6 unter der Haube hat, fällt die Leistungssteigerung identisch aus. Auch beim RSQ8-S gibt es zwei Leistungsstufen mit 700 PS / 880 Nm respektive 740 PS / 920 Nm. Optisch kommt das SUV-Coupé mit seinem mächtigen schwarzen Singleframe noch etwas brachialer daher. Abt bietet auch hier eine Frontlippe, Seitenschwelleraufsätze, einen Dachkantenspoiler sowie die Edelstahl-Abgasanlage mit vier 102-mm-Endrohrblenden an.

© ABT Sportsline
Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS
× Audi RS6 und RS Q8 mit jeweils 740 PS

 

In den ausgestellten Radhäusern sitzen 23 Zöller. Statt dem Gewindefahrwerk gibt es im getunten RS Q8 eine angepasste Luftfederung (Abt Level Control) mit verschiedenen Tieferlegungsstufen bis zu 25 mm an der Vorder- und Hinterachse. Beim ebenfalls verfügbaren Innenraumtuning (Sitzveredelung, Türeinstiegsbeleuchtung, Einstiegsleisten, Schaltknaufkappe, Start-Stop-Schalterkappe, Lenkradplakette, etc.) gibt es keine Unterschiede zum rasanten Kombi.