Audi S6 (Avant) mit satten 550 PS

Eillader

Audi S6 (Avant) mit satten 550 PS

Konzern-Veredler bringt den kleinen Bruder auf RS6-Niveau.

Audi RS6 sticht S6? Diese bislang gültige Gleichung setzt der weltweit größte Veredler von Fahrzeugen des VW-Konzerns, ABT Sportsline , nun nahezu außer Kraft und bringt ein Leistungspaket, das den S6 (Limousine und Kombi) auf Augenhöhe mit seinem supersportlichen Bruder bringt. Statt 450 PS und 550 Nm stehen nach der Kur 550 PS und 680 Nm im Datenblatt. Dadurch konnte auch die V-Max auf 290 km/h angehoben werden. Das Ausatmen übernimmt eine eigens entwickelte Schalldämpferanlage mit vier Endrohren. Erhältlich ist die Leistungssteigerung übrigens auch für alle S7-Modelle.

© ABT Sportsline
Audi S6 (Avant) mit satten 550 PS
× Audi S6 (Avant) mit satten 550 PS

Die neue Abgasanlage steht dem ABT S6 (hier ist der Avant im Bild) gut.

Design
Fürs passende Outfit sorgen auf Wunsch Kotflügeleinsätze, Spiegelkappen mit Finish in glänzendem Sichtcarbon, ein Heckspoiler aus ultraleichtem CFK sowie 20 oder 21 Zoll große Felgen. Letztere kommen übrigens mit der elektronischen Tieferlegung durch die ABT Level Control, welche für das Luftfahrwerk verfügbar ist, noch besser zur Geltung. Zudem sollen durch die Absenkung des Schwerpunkts höhere Kurventempi möglich werden. Für den Innenraum bietet Abt eine neue Türeinstiegsbeleuchtung, einen eigenen Start-Button und eine LED-Schaltanzeige im Lenkradkranz an.

Alle Maßnahmen können auch getrennt voneinander bestellt werden. Kunden können sich also auch nur für die geschärfte Optik oder das Leistungsplus entscheiden.

Diashow: Fotos vom neuen Audi RS6 Avant (2013)

Fotos vom neuen Audi RS6 Avant (2013)

×

    Diashow: Fotos vom Audi RS7 Sportback

    Fotos vom Audi RS7 Sportback

    ×