Audi startet große SUV-Offensive

Weitere Modelle

Audi startet große SUV-Offensive

Vier neue Crossover geplant - darunter auch ein extragroßer Q9.

Audi will das Geschäft mit Geländewagen, sogenannten SUVs, weiter ausbauen. Derzeit machen die großen Autos 25 Prozent des Absatzes von 1,45 Millionen Stück pro Jahr aus. "Im Jahr 2020 wird jeder dritte verkaufte Audi ein SUV sein", sagt Audi-Chef Rupert Stadler im "Handelsblatt". Vier neue Modelle seien geplant - auch ein extragroßer Q8 und Q9. Audi reagiert damit wie Konkurrent BMW auf eine steigende Nachfrage in Schwellenländern. Wir haben bereits vor rund einem Jahr über die geplante SUV-Offensive von Audi berichtet . Anfang 2013 tauchten dann erstmals konkrete Details über einen möglichen Q6 auf . Nun wurde die Markteinführung der Neulinge auch von oberster Stufe bestätigt.

SUV-Boom setzt sich fort

In Russland ist laut "Handelsblatt" derzeit jedes zweite neue Oberklassenfahrzeug ein Offroad-Modell, in China jedes dritte. Das größte Geschäft erhofft sich Audi aber in den USA, wo BMW derzeit dreimal mehr Autos verkauft als die Ingolstädter. "Unsere Aufholjagd ist im vollen Gange", sagt Stadler. Audi baut derzeit eine Fabrik für den Q5 in Mexiko. Die beiden bayerischen Autohersteller Audi und BMW haben ihr SUV-Angebot schneller ausgeweitet als Mercedes und ihren Vorsprung so auf den Konkurrenten ausgebaut.

VW nicht zufrieden
Obwohl Audi in dieser Woche in Ingolstadt neue Rekordzahlen vorlegte, ist die Mutter in Wolfsburg nicht zufrieden, schreibt das "Handelsblatt". Die VW-Granden hatten im vergangenen Jahr den halben Vorstand ausgetauscht. "Audi muss aggressiver werden", lautete die Ansage.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom neuen RS Q3

Diashow: Fotos vom Audi RS Q3 (2013)

Fotos vom Audi RS Q3 (2013)

×