Beim GTI-Treffen 2013 ist die Hölle los

Party & Stimmung ohne Ende

Beim GTI-Treffen 2013 ist die Hölle los

Selbst die komplette VW-Führungsetage pilgerte an den Wörthersee.

Beim 32. GTI-Treffen könnte die Stimmung besser kaum sein. An den ersten beiden Tagen spielte das Wetter perfekt mit und auch am Freitag soll es noch Großteils heiß und schön bleiben. Und heiß ist auch gleich das richtige Stichwort. Egal ob Autos, Partys oder die schönen Mädchen - in Reifnitz ist derzeit einfach fast alles heiß. Den Beweis dafür liefert unsere neue Diashow (Teil 5). Wie wichtig das Tuning-Event für den VW-Konzern ist, zeigte sich wieder einmal an der Führungsetage, die sich am Wörthersee wie in den Vorjahren ebenfalls wieder blicken ließ. Allen voran VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piëch und seine Gattin Ursula. Darüber hinaus schauten auch VW-Chef Martin Winterkorn und der Audi-Chef Rupert Stadler vorbei. Letzterer nahm auch gleich eine Sitzprobe in dem eigens für das GTI-Treffen 2013 angefertigten Audi TT ultra quattro .

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

×

    Tolle Stimmung und kaum Zwischenfälle
    Nicht nur der neue Golf VII GTI wird hier heuer vorgestellt (siehe Kasten), auch das Bier fließt ohne Unterlass, es gibt Musik-Acts und Spanferkel. Am Gummi-Platz drehen nicht nur die Autos ihre Runden, dort ging auch schon eine spektakuläre Motorrad-Stunt-Show über die Bühne. Und beim Sexy Car-Wash ist ohnehin immer die Hölle los. Bis zu 200.000 Besucher sollen heuer wieder kommen, und gestern war der erste richtig volle Tag am Wörthersee. "Mindestens 50.000 waren da", freut sich Sprecher Hermann Sobe. Und: Die Mega-Party verlief bisher sogar fast ohne jede Vorkommnisse. Die Polizei musste bisher kaum eingreifen. Die Tuning-Fans halten sich Großteils an die Regeln. Der positive Trend aus dem Vorjahr setzt sich also auch beim 32. GTI-Treffen fort. Ein paar eher harmlose Zwischenfälle gab es aber doch.

    >>>Nachlesen: Der neue Golf VII GTI im großen Test

    Nur wenige negative Ausreißer
    Einige Raufereien, ein paar Sachbeschädigungen, ein paar Dutzend Lenker, denen der Führerschein abgenommen wurde  -so die bisherige Bilanz der 180 Ordnungshüter. "Aber bei so einer Masse von Menschen fällt das kaum ins Gewicht. Mit dem bisherigen Verlauf sind wir sehr zufrieden", sagt Rainer Dionisio von der Kärntner Polizei.


    Pech: Elf getunte Fahrzeuge noch in Salzburg aus dem Verkehr gezogen
    Dagegen endete für elf Lenker der Spaß am GTI-Treffen schon auf der Hinfahrt. Bei einer Schwerpunktkontrolle wurden ihre getunten Autos bereits am Mittwoch in Salzburg aus dem Verkehr gezogen. Wegen gravierender technischer Mängel. Das Treffen dauert noch bis Samstag.

    Weitere Fotos vom GTI-Treffen 2013:

    Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

    Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

    ×


      Diashow: Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

      Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

      ×


        Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 2

        Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 2

        ×

          Diashow: GTI-Treffen 2013: Viele sind schon da

          GTI-Treffen 2013: Viele sind schon da

          ×