Bentley baut schnellstes SUV der Welt

„Bentayga“ kommt

Bentley baut schnellstes SUV der Welt

Teilen

Briten haben den Namen, ein Video und weitere Details verraten.

Nachdem auf der Detroit Autoshow 2015 (bis 25. Jänner) bereits Jaguar sein neues SUV namens F-Pace angekündigt hat, prescht nun eine weitere britische Nobelmarke vor. Nun hat nämlich auch Bentley neue Informationen und ein Teaser-Video seines kommenden SUVs veröffentlicht. Bisher wurde der Luxus-Offroader immer als „Falcon“ bezeichnet . Doch das war nur der Entwicklungsname. In den Handel kommt das Fahrzeug mit der Bezeichnung Bentley „Bentayga“. Im ebenfalls nun veröffentlichten Video ist zwar noch nicht allzu viel vom finalen Design zu erkennen, dafür sind der Sound und die Beschleunigung schon mehr als vielversprechend:

Mehr als 600 PS und über 300 km/h
In den Handel kommt der Bentayga Anfang 2016, die Serienproduktion startet bereits Ende 2015 im englischen Stammwerk in Crewe . Pro Jahr will Bentley rund 3.500 Stück absetzen. Laut diversen Berichten wird das große SUV von einem komplett neu entwickelten Zwölfzylinder befeuert. Dieser soll über 600 PS leisten und den Nobel-Kraxler auf über 300 km/h Spitze beschleunigen. Damit wäre der Bentayga das schnellste SUV der Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Auch Rolls Royce will einen Luxus-Offroader bringen. Darüber hinaus hat auch Lamborghini den Bau seines Sport-SUVs so gut wie bestätigt .

>>>Nachlesen: Erstes Foto vom Bentley SUV „Falcon“

Studie EXP 9F Concept gab ersten Ausblick
Optisch wird es beim Bentayga zwar Ähnlichkeiten zur 2012er-Studie EXP 9F (siehe Diashow) geben, dennoch dürfte sich die Serienversion von dieser deutlich abheben. Vor allem die Front soll komplett überarbeitet worden sein.

Fotos vom Bentley EXP 9 F Concept (2012)

Mit dem Konzeptfahrzeug EXP 9 F Concept zeigt Bentley, wie ein Luxus-SUV der britischen Nobelmarke aussehen könnte. Vorne gibt es den klassischen Marken-Grill und Rundschweinwerfer.

Hinten sticht die schräg stehende D-Säule ins Auge. Sie sorgt für einen sportlichen Look.

Innen geht es in der Studie noch luxuriöser zu, als es dies bei Bentley-Modellen von Haus aus tut. Hinzu kommen modernste Multimedia-Features.

Auf den beiden Einzelsitzen im Fond herrschen fürstliche Platzverhältnisse.

Bei der Serienversion wird das Bentley-SUV über einen herkömmlichen Kofferraum verfügen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Fotos vom Bentley EXP 9 F Concept (2012)

Mit dem Konzeptfahrzeug EXP 9 F Concept zeigt Bentley, wie ein Luxus-SUV der britischen Nobelmarke aussehen könnte. Vorne gibt es den klassischen Marken-Grill und Rundschweinwerfer.

Hinten sticht die schräg stehende D-Säule ins Auge. Sie sorgt für einen sportlichen Look.

Innen geht es in der Studie noch luxuriöser zu, als es dies bei Bentley-Modellen von Haus aus tut. Hinzu kommen modernste Multimedia-Features.

Auf den beiden Einzelsitzen im Fond herrschen fürstliche Platzverhältnisse.

Bei der Serienversion wird das Bentley-SUV über einen herkömmlichen Kofferraum verfügen.

Fotos von der Detroit Autoshow 2015

SUVs gehen weltweit weg wie die warmen Semmeln. Auch die Amis stehen voll auf die praktischen Crossover. Audi zollt diesem Boom mit dem völlig neuen Q7 und...

...den erstmals in Nordamerika gezeigten überarbeiteten Q3 Tribut.

Mercedes attackiert mit dem GLE Coupé den erfolgreichen BMW X6.

Das neue Cross Coupé GTE soll VW dazu verhelfen, langfristig die Nummer eins der Welt zu werden.

Volvo will mit dem neuen XC90 mit Plug-in-Hybrid auch in Nordamerika punkten.

Mercedes lanciert zwischen den herkömmlichen Fahrzeugen und den "echten" AMG-Modellen die sportliche Zwischenlinie AMG Sports. Im C450 AMG Sports 4Matic leistet der V6 367 PS (normal 333 PS).

Viel sparsamer soll der neue C350 mit Plug-in-Hybrid zu Werke gehen.

Für den neuen Volt verspricht Chevrolet eine Gesamtreichweite von rund 670 Kilometern. Eine volle Batterieladung soll für 80 km reichen.

Mini bringt mit dem neuen John Cooper Works das stärkste je von der Marke gebaute Serienmodell in den Handel - 231 PS sind eine echte Kampfansage.

50 Jahre nach dem legendären GT 40 schickt Ford im kommenden Jahr den neuen GT an den Start. Hier sorgt ein über 600 PS starker 3,5l-V6-Biturbo für Vortrieb.

Der neue Mustang Shelby 350R hat noch einmal abgespeckt und soll so auch für den Einsatz auf der Rennstrecke geeignet sein.

Gleiches gilt für den brandneuen Acura NSX, der bei uns als Honda NSX an den Start gehen wird. Hier sorgen ein V6 und drei Elektromotoren für atemberaubende Fahrleistungen.

Der Alfa 4C Spider bringt lediglich 60 kg mehr als das Coupé auf die Waage. So gerüstet, sprintet der unter einer Tonne wiegende Zweisitzer in 4,5 Sekunden auf Tempo 100.

BMW hat die gesamte 6er-Reihe (Cabrio, Coupé und Gran Coupé) aufgefrischt. Von der Modellpflege...

...profitieren auch die bärenstarken M-Modelle.

Tesla zeigt seinen neuen P85 mit Allradantrieb, der teilweise autonom fahren kann und mit vollen Akkus rund 500 km weit kommen soll.

Abarth zeigt in Detroit die überarbeitete Variante der Cabrio-Version.

Infiniti gibt mit dem Q60 Concept einen Ausblick auf ein mögliches Mittelklasse-Coupé im Format von Audi A5 und BMW 4er.

Der selbstfahrende Mercedes F015 feierte seine Weltpremiere zwar bereits vor einigen Tagen auf der CES 2015 in Las Vegas, dennoch zählt er auch auf der NAIAS zu den Highlights.