BMW frischt die M6-Reihe auf

Coupés und Cabrio

BMW frischt die M6-Reihe auf

Teilen

Top-Modelle der Baureihe bekommen ein dezentes Facelift.

Um das aktuelle Facelift der M6-Reihe zu erkennen, werden wohl selbst BMW-Fans zweimal hinschauen müssen. Denn die optischen Änderungen beim M6 Coupé, dem M6 Gran Coupé und dem M6 Cabrio fallen so dezent aus, dass sie kaum erwähnenswert sind. Am auffälligsten sind noch die neuen Scheinwerfer, die ab sofort serienmäßig auf die Voll-LED-Technologie setzen. Geblieben sind die M spezifische Niere mit Doppelstegen, die markante Frontschürze mit großen Lufteinlässen, verbreiterte Kotflügel mit Kiemenelement die Seitenschweller und geschmiedete 19-Zoll Leichtmetallräder (Gran Coupé: 20-Zoll) verstärken diesen Eindruck.

BMW frischt die M6-Reihe auf
© BMW AG

Vorne gibt es jetzt Voll-LED-Schweinwerfer.

Motor
Hinten gibt es eine Heckschürze mit integriertem Diffusoreinsatz, zwei Doppel-Endrohre und das M6 Logo auf dem Kofferraumdeckel. Neu ist das nun bei allen Coupé-Modellen serienmäßige Carbon-Dach, das auch dazu beiträgt, den Fahrzeugschwerpunkt abzusenken. Unter der Haube blieb überhaupt alles beim Alten. Im Normalfall leistet der doppelt aufgeladene 4,4l-V8 satte 560 PS. Entscheidet man sich für das Competition-Paket gibt es 15 zusätzliche Pferdestärken, die über ein Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder weitergeleitet werden. Für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h braucht der M6 gerade einmal 4,2 Sekunden. Den Verbrauch gibt BMW mit 9,9 Liter (Coupé und Gran Coupé) bzw. 10,3 Liter (Cabrio) auf 100 Kilometer an. Zwei neue Apps runden die Auffrischung ab: die GoPro App ermöglicht die Dokumentation gefahrener Runden auf der Piste, mit der M Laptimer App können Fahrer ihre Rundenzeiten auf der Rennstrecke aufzeichnen.

BMW frischt die M6-Reihe auf
© BMW AG

Carbon-Dach senkt den Schwerpunkt auch optisch.

Verfügbarkeit
In den Handel kommt die überarbeitete M6-Baureihe im März 2015. Weltpremiere feiert sie auf der Detroit Autoshow 2015 am 12. Jänner. Preise stehen noch nicht fest.

>>>Nachlesen: BMW M5: Sondermodell mit 600 PS zum 30er

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten BMW-Modellen >>>

>>>Nachlesen: BMW bringt den X6 M und den X5 M

Fotos: Neuer BMW X5 M und X6 M (2015)

Mit dem neuen X6 M und dem neuen...

...X5 M schickt BMW zwei der stärksten Serien-SUVs der Welt ins Rennen.

Beim X6 spricht BMW aber von einem SAC (Sport Activity Coupé). Doch egal, beide Modelle werden von einem...

....4,4-Liter-Achtzylinder-Biturbo mit 575 PS (bisher 555 PS) und einem maximalen Drehmoment von 750 Nm befeuert. So gerüstet,...

...stürmen die 2-Tonner in gerade einmal 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Auf Wunsch endet der Vortrieb erst bei 280 km/h.

Optisch setzen die dynamischen „Offroader“ auf die bewährten M-Zutaten. Dazu zählen modifizierte Schürzen mit großen Lufteinlässen, diverse M-Logos,...

...mächtige Seitenschweller, Powerdome auf der Motorhaube, riesige M-Leichtmetallfelgen, kleine Heckspoiler, angedeuteter Diffusor und eine vierflutige Abgasanlage.

Im Innenraum setzt sich der sportliche Look fort. Hier gibt es unter anderem feine Ledersportsitze mit integrierten Kopfstüzen,...

...Sportlenkrad samt Schaltwippen, Alu-Pedalerie und ein um Sportfunktionen erweitertes Head-Up-Display.

Auf Wunsch sind zahlreiche Extras und Individualisierungsmöglichkeiten erhältlich. Wer will, kann den Innenraum sogar mit rotem Leder austapezieren lassen.

Fotos vom BMW M6 Gran Coupé

Außen ist das neue Flaggschiff an den M-typischen Designmerkmalen zu erkennen. Vorne gibt es größere Lufteinlässe, eine dunkle Niere und eine modifizierte Schürze.

Weit ausgestellte Radhäuser weisen auf die modellspezifische Spurweite hin. Die von anderen Modellen bekannten Kiemenelemente, aerodynamisch optimierte Außenspiegel,....

...20 Zoll große Leichtmetallräder und die weit außen platzierten Doppelendrohre sorgen für einen sportlichen Look.

Zur Optimierung der Luftführung im Unterbodenbereich dient ein Diffusor-Einsatz aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) in der Heckschürze.

Unter der markant ausgeformten Haube kommt der doppelt aufgeladene 4,4-Liter-V8 mit 560 PS und 680 Nm zum Einsatz.

Auf der Mittelkonsole sind rund um den Gangwahlschalter die Tasten zur Einstellung aller individuell konfigurierbaren Antriebs- und Fahrwerksfunktionen angeordnet.

Ein persönliches Fahrzeug-Setup kann auf einer der beiden M Drive Tasten am Multifunktionslenkrad gespeichert werden.

Fotos vom neuen M6 und M6 Cabrio

Optisch bleiben die beiden Überflieger zwar dezent, geben sich aber dennoch auf den ersten Blick als die Top-Modelle der Baureihe zu erkennen. So gibt es große Lufteinlässe, ausgestellte Radhäuser,...

....Seitenschweller und eine modifizierte Heckschürze mit integrierten Diffusor und Vierrohr-Abgasanlage. Letzter soll für den passenden Klang sorgen.

Serienmäßig steht der M6 auf 19 Zöllern, auf Wunsch gibt es auch Felgen im 20 Zoll-Format.

Als Antrieb kommt also der 4,4 Liter-V8-Motor mit TwinPower Turbo Technologie zum Einsatz. Er leistet auch hier 560 PS und wuchtet ein Drehmoment von 680 Nm auf die Kurbelwelle.

Beim Coupé besteht das Dach aus Carbonfasern. Dadurch sinkt der Schwerpunkt.

Der neue M6 macht auch als Cabrio eine gute Figur. Der starke Motor katapultiert sich der M6 in 4,2 Sekunden (Coupé) beziehungsweise 4,3 Sekunden (Cabrio) aus dem Stand auf Tempo 100.

Von null auf 200 km/h vergehen auch nur 12,6 (13,1) Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Mit dem M Driver’s Package (inklusive Fahrtraining) gewährt BMW den beiden Neulingen einen Top-Speed von 305 km/h.

Die Power wird über Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterachse weitergeleitet.

Natürlich sind auch ist bei so viel Power auch ein Differenzial mit vollvariabler Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Hinterrädern mit an Bord.

Wie beim normalen 6er Cabrio setzt BMW auch beim Flaggschiff eine klassische Stoffmütze.

Zur Serienausstattung zählen Annehmlichkeiten wie M-spezifischen Bedienelemente (Lederlenkrad, Gangwahlschalter und Bedientasten zur Fahrzeugabstimmung),...

...Sportsitze mit integriertem Gurtsystem, Lederausstattung, Carbon-Elemente, beleuchtete Einstiegsleisten mit Modellschriftzug,...

...Instrumentenkombi in Black-Panel-Technologie, 2-Zonen-Klimaautomatik und der große Monitor im Flatscreen-Design.

Im Fond wird es für Erwachsene eng. Für kurze Strecken reicht es aber.

So sieht es unter der langen Haube aus.

Fotos: Neuer BMW X5 M und X6 M (2015)

Mit dem neuen X6 M und dem neuen...

...X5 M schickt BMW zwei der stärksten Serien-SUVs der Welt ins Rennen.

Beim X6 spricht BMW aber von einem SAC (Sport Activity Coupé). Doch egal, beide Modelle werden von einem...

....4,4-Liter-Achtzylinder-Biturbo mit 575 PS (bisher 555 PS) und einem maximalen Drehmoment von 750 Nm befeuert. So gerüstet,...

...stürmen die 2-Tonner in gerade einmal 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Auf Wunsch endet der Vortrieb erst bei 280 km/h.

Optisch setzen die dynamischen „Offroader“ auf die bewährten M-Zutaten. Dazu zählen modifizierte Schürzen mit großen Lufteinlässen, diverse M-Logos,...

...mächtige Seitenschweller, Powerdome auf der Motorhaube, riesige M-Leichtmetallfelgen, kleine Heckspoiler, angedeuteter Diffusor und eine vierflutige Abgasanlage.

Im Innenraum setzt sich der sportliche Look fort. Hier gibt es unter anderem feine Ledersportsitze mit integrierten Kopfstüzen,...

...Sportlenkrad samt Schaltwippen, Alu-Pedalerie und ein um Sportfunktionen erweitertes Head-Up-Display.

Auf Wunsch sind zahlreiche Extras und Individualisierungsmöglichkeiten erhältlich. Wer will, kann den Innenraum sogar mit rotem Leder austapezieren lassen.