BMW greift mit dem M340d (Touring) an

Neuer Top-Motor aus Österreich

BMW greift mit dem M340d (Touring) an

Potenter Sechszylinder macht Limousine und Kombi zu effizienten Fahrmaschinen.

Mit einem potenten Sechszylinder-Benzinmotor gibt es die aktuelle 3er-Reihe bereits. Nun bekommt der  374 PS starke M340i xDrive  einen Bruder, unter dessen Motorhaube ein leistungsstarker Selbstzünder sitzt. Konkret bietet BMW Mittelklasse-Baureihe als Limousine und Kombi nun auch als M340d xDrive an. Dieses Kürzel soll enormen Fahrspaß und hohe Effizienz unter einen Hut bringen. Positiv: Das "Sahnetriebwerk" wird in BMWs österreichischem Motorenwerk gefertigt.

© BMW Group

Schnell, sparsam und sauber

Der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Dieselmotor leistet satte 340 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 700 Nm zur Verfügung. Darüber hinaus soll mithilfe der Mild-Hybrid-Technologie für eine spontane Leistungsentfaltung gesorgt sein. Der zusätzlich verbaute 48-Volt-Startergenerator erzeugt einen elektrischen Boost und sorgt somit für eine Zusatzleistung von 11 PS. Der Antriebsstrang wird mit einem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe, modellspezifischer Fahrwerkstechnik und Allradantrieb (xDrive) kombiniert. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt die neue M340d xDrive Limousine gerade einmal 4,6 Sekunden. Der M340d xDrive Touring absolviert den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,8 Sekunden. Bei 250 km/h fällt der elektronische Anker. Trotz der beeindruckenden Fahrleistungen sollen sich die Autos mit 5,3 bis 5,8 Liter Diesel auf 100 km zufrieden geben. Besonders positiv: Dank umfassender Abgasreinigung einschließlich SCR-Katalysator mit AdBlue-Einspritzung entsprechen die kraftvollsten Diesel-Varianten der aktuellen 3er Reihe außerdem bereits der künftigen Emissionsnorm Euro 6d (ohne Zusatz „Temp“).

© BMW Group

Handling

Ein BMW, der ein M im Namen trägt, muss natürlich auch dynamisch um die Ecken gehen. Deshalb ist beim M340d xDrive die hinterradbetonte Abstimmung des Allradantriebs in den Fahrerlebnisschalter-Modi SPORT und SPORT+ besonders stark ausgeprägt. Für zusätzliche Dynamik sorgt das ebenfalls serienmäßige Sportdifferenzial an der Hinterachse inklusive vollvariabler Sperrfunktion. Das Sportfahrwerk, die variable Sportlenkung, eine große Bremsanlage sowie die Mischbereifung runden die sportliche Abstimmung ab. An den Vorderrädern sind Reifen im Format 225/45 R 18 montiert, hinten kommen Reifen der Größe 255/40 R 18 zum Einsatz. Als Sonderausstattung stehen 19 Zoll große Leichtmetallräder inklusive High-Performance-Bereifung zur Wahl.

© BMW Group

Design

Optisch ist der M340d eindeutig als Bruder des M340i zu erkennen. Auch hier kommen sportliche Elemente zum Einsatz, die den Top-Diesel von den schwächeren Modellen unterscheiden. Ganz so brachial wie der echte  M3, der ebenfalls noch in diesem Jahr präsentiert wird, kommt das Fahrzeug aber nicht daher. Zu den Erkennungsmerkmalen beider M340d-Modelle zählen die spezifische Gestaltung der Frontschürze, der Seitenschweller und des Hecks. Bei der Limousine gibt es zusätzlich einen in Wagenfarbe lackierten  Heckspoiler. Zu den spezifischen Designelementen beider Modelle gehören außerdem die Niere im "Mesh"-Design und die trapezförmigen Endrohrblenden der Abgasanlage. Auch die grauen Anbauteile wie Außenspiegelkappen, Lufteinlass-Blenden im vorderen Stoßfänger, die Stirnflächen der Niere und Endrohblenden verweisen auf die Zugehörigkeit zur M-Familie.

© BMW AG

Innenraum und Ausstattung

Die Gestaltung und die Ausstattung des Innenraums sind ebenfalls dynamisch angehaucht. Die serienmäßigen Sportsitze für Fahrer und Beifahrer weisen eine spezifische Polsterung (Sensatec/Alcantara) und eine Kontraststeppung in Blau auf. Zudem sorgen das anthrazitfarbene Dachhimmel, das M Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und Schaltwippen, eine M Pedalerie, spezifische Fußmatten sowie Alu-Interieurleisten für sportliches Flair im Interieur. Zur ordentlichen Serienausstattung der M340d xDrive Modelle zählen unter anderem eine 3-Zonen-Klimaautomatik mit getrennter Temperatur- und Belüftungsregelung für die Fahrer- und die Beifahrerseite sowie den Fond, das Ambiente Licht, ein Ablagenpaket und ein automatisch abblendender Innenspiegel. Außerdem verfügen die beiden Fahrzeuge serienmäßig über eine Park Distance Control, das BMW Live Cockpit Plus mit Navigationssystem und 8,8 Zoll großem Control Display sowie über das Connected Package Plus einschließlich Echtzeit-Verkehrsinfos, Remote Services, Concierge Services und Apple CarPlay Vorbereitung.

© BMW Group

Preise

BMW lässt sich seine Autos stets ordentlich bezahlen. Bei den M-Ablegern kommt noch der Dynamik-Aufschlag hinzu. Deshalb kostet die M340d xDrive Limousine mindestens 68.400 Euro, für den M340d xDrive Touring werden mindestens 70.700 Euro fällig.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.