BMW lässt das Concept M135i von der Leine

Drei Türen & sechs Zylinder

BMW lässt das Concept M135i von der Leine

Der Premium-Kompakte bekommt endlich die Leistung, die er verdient.

Bisher gibt es den neuen 1er von BMW nur mit fünf Türen und maximal vier Zylindern. Doch im Rahmen des Genfer Autosalons 2012 (Publikumstage von 8. bis 18. März) zeigen die Bayern parallel zur Weltpremiere der ersten BMW M Performance Automobile ( 5er, X5 und X6 mit 381 PS-Diesel ), dem M6 und dem 6er Grand Coupé erstmals die dreitürige Variante des einzigen Kompkatwagens mit Längsmotor und Heckantrieb. Konkret handelt es sich bei dem Auto um das "Concept M135i" - eine Studie, die schon bald in Serie gehen wird.

© BMW

Reihen-Sechszylinder mit über 300 PS
Mit seiner sportlichen Auslegung soll der kompakte Dreitürer die für "M Performance Automobile" typischen Merkmale (top Fahrleistungen bei gleichzeitiger Alltagstauglichkeit) in ein weiteres Fahrzeugsegment übertragen. Im Gegensatz zu den reinrassigen M-Modellen (M5, M6, etc.), spielt hier also auch die Vernunft eine Rolle. Hinter der maskulinen Front verrichtet ein Reihensechszylinder-Benzinmotors mit der bekannten Twin Power Turbo Technologie und einer Leistung von mehr als 300 PS seinen Dienst - genaue Zahlen will BMW noch nicht verraten. Er überträgt seine Kraft auf die Hinterräder. Damit diese Power auch auf die Straße kommt, gibt es zusätzlich eine neu abgestimmte Fahrwerkstechnik einschließlich Sportbremsanlage und 18 Zoll große Leichtmetallräder mit Mischbereifung.

© BMW

Design
Außen wirkt der M135i noch sportlicher als der 1er mit optionalen M-Paket . So verfügt die Frontschürze über riesige Lufteinlässe und sogenannte Flaps. Dabei handelt es sich um Ausformungen an den äußeren Lufteinlässen. Die spezifische Gestaltung des Hecks betont die Breite des Fahrzeugs. Dazu tragen insbesondere die dreidimensional modellierten Flächen und der untere Abschnitt der Heckschürze bei. Darüber hinaus fasst die Heckschürze auch die  beiden Endrohre der Abgasanlage ein. Weitere Merkmale sind die neuen Außenspiegelkappen und eine umlaufende Einfassung der Seitenscheiben. Die Türen fallen naturgemäß länger aus, als jene beim Fünftürer. Der Einstieg in den Fond ist mühsamer.

Die Speziallackierung inklusive Rennstreifen dürfte vor allem beim jüngeren Publikum hervorragend ankommen. Der normale Dreitürer wird im Spätsommer in den Handel kommen. Dann dürfte auch der aufgeladene Sechszylinder an den Start gehen.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom aktuellen 1er mit fünf Türen :

Diashow: Bilder vom neuen 1er BMW (2011)

Bilder vom neuen 1er BMW (2011)

×