Premium-SUV

Dezentes Facelift für den BMW X3

Münchner Autobauer schickt seinen Bestseller in die zweite Lebenshälfte.

2003 brachte BMW die erste Generation des X3 auf den Markt. Seit 2010 ist das Kompakt-SUV in seiner zweiten Generation erhältlich. Genau passend zum zweiten „Lebensabschnitt“ wird diese nun etwas aufgefrischt. Dabei geht der Hersteller betont behutsam vor. Kein Wunder, denn das Auto ist extrem wichtig für die Marke. Insgesamt wurden schon über eine Million X3 verkauft. Neben leichten Design-Retuschen gibt es überarbeitete Motoren sowie neue Vernetzungsmöglichkeiten. Weltpremiere feiert der „neue“ X3 auf dem Genfer Autosalon 2014 (Publikumstage 6. bis 16 März).

Diashow: Fotos vom BMW X3 (2014)

Fotos vom BMW X3 (2014)

×

    Design und Innenraum
    Der „neue“ X3 ist vor allem an den modifizierten Doppelrundscheinwerfern, die ab sofort wahlweise mit VollLED-Technologie zu haben sind und wie beim X5, 2er, 3er und 4er bis zur Niere reichen, der markanter gestalteten Doppelniere, neuen Front- und Heckstoßfängern sowie Außenspiegeln mit integrierten Blinkern zu erkennen. Im Innenraum geht es nach der Überarbeitung noch etwas wertiger zu. Dafür sorgen u.a. Chrom-Applikationen, die Mittelkonsole mit optionaler Klimaautomatik in hochglänzendem Schwarz (Black Panel-Optik) sowie neue Cupholder mit verschiebbarer Abdeckung in der Mittelkonsole. Neue Außenfarben, Polsterdessins, Interieurleisten und Leichtmetallräder runden die Aufwertung ab. Zudem gibt es für den X3 ein neues Ausstattungspaket namens „xLine“. Der aus anderen Modellen bekannte Smart Opener für die automatische Heckklappe (wedeln mit dem Fuß unter dem Heck reicht) ist nun ebenfalls zu haben.

    Vernetzung
    Darüber hinaus wurde auch die Vernetzung auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zu den wichtigsten Neuheiten von BMW ConnectedDrive im X3 gehören beispielsweise der iDrive Controller mit integriertem Touchpad – für Texteingaben mit dem Finger –, der Parkassistent, das vollfarbige Head-Up Display, ein blendfreier Fernlichtassistent und der Driving Assistent Plus mit unter anderem Spurverlassenswarnung, aktiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion und präventivem Fußgängerschutz. Dazu bietet das System Echtzeit-Verkehrsinformationen (RTTI). Via Apps können Facebook und Twitter, ein Internetradio oder Musikplattformen wie Napster und Deezer genutzt werden. Alles natürlich nur gegen Aufpreis versteht sich.

    Motoren
    Unter der Haube hat sich ebenfalls etwas getan. Zur Markteinführung des neuen X3 stehen vier Diesel- und drei Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum von 150 PS bis 313 PS zur Verfügung. Hier stechen vor allem die zwei leistungsstärkeren und sparsameren 4-Zylinder-Dieselmotoren ins Auge, die wie alle anderen Aggregate die Abgasnorm EU6 erfüllen. Die Leistung des X3 xDrive20d, der je nach Bereifung und Getriebe im Mittel zwischen 5,0 und 5,4 Litern verbraucht, steigt von 184 PS auf 190 PS, während der Verbrauch der Automatik-Version im Vergleich zum Vorgänger um 7,1 Prozent sinkt. Damit markiert er laut BMW den Bestwert in seiner Klasse. Gleiches gilt für den nun 150 PS (plus 7 PS) starken X3 sDrive18d. Dieser soll mit Hinterradantrieb und 6-Gang Handschaltgetriebe überhaupt nur mehr 4,3 Liter auf 100 km verbrauchen. Auch die stärkeren Benziner wurden im Normzyklus sparsamer. Der 245 PS starke X3 xDrive28i soll im Mix zwischen 7,4 und 7,3 Liter, das 306 PS starke Top-Modell xDrive35i 8,3 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Beim Sparen helfen vor allem die bekannten EfficientDynamics-Techniken wie Start-/Stop-System, Segel-Funktion, Bremsenergie-Rückgewinnung sowie bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate.

    Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Verfügbarkeit und Preise
    Die Markteinführung in Österreich erfolgt bereits im Mai 2014. Audi Q5 und Mercedes GLK werden darüber weniger erfreut sein. Preise stehen auch schon fest:

    © BMW AG
    Dezentes Facelift für den BMW X3
    × Dezentes Facelift für den BMW X3

    Weitere Genf-Weltpremieren
    Neben dem X3 zeigt BMW in Genf auch noch den neuen 2er Active Tourer und das 4er Gran Coupé :

    Diashow: Fotos vom BMW 2er Active Tourer

    Fotos vom BMW 2er Active Tourer

    ×

      Diashow: Fotos vom BMW 4er Gran Coupé

      Fotos vom BMW 4er Gran Coupé

      ×