X7 kommt: BMW greift bei SUVs voll an

Größtes Werk der Marke

X7 kommt: BMW greift bei SUVs voll an

BMW-Chef: "Mit dem X7 werden wir ein weiteres, größeres Modell entwickeln".

Der weltweite SUV-Boom führt nun dazu, dass das größte Werk von BMW künftig in den Vereinigten Staaten steht und die X-Palette um ein weiteres Modell ergänzt wird. Wegen der steigenden Nachfrage nach sportlichen Geländewagen erweitert BMW seine Fabrik in Spartanburg in South Carolina bis Ende 2016 auf eine Produktionskapazität von 450.000 Stück, wie Konzernchef Norbert Reithofer vor Ort ankündigte. Das ist eineinhalb mal so viel wie heute. Die Zahl der Mitarbeiter wird von 8.000 auf 8.800 steigen.

Vom X3 bis zum X6
Bisher ist Dingolfing der größte Standort mit annähernd 343.000 gebauten Wagen im vergangenen Jahr. Direkt dahinter folgt bereits Spartanburg mit gut 297.000 Autos. Hier im Süden der USA rollen die mittleren und größeren Geländewagen-Modelle X3 , X5 und X6 für den Weltmarkt vom Band. Zusätzlich läuft nun die Produktion des neuen X4 an, einer weiteren Kreuzung aus SUV und Coupé.

>>>Nachlesen: Alle Daten und Preise vom neuen BMW X4

BMW-Chef bestätigt den X7
Der nächste Zuwachs der Geländewagen-Familie ist bereits in Sicht. "Mit dem BMW X7 werden wir ein weiteres, größeres Modell entwickeln", erklärte der BMW-Chef. Nähere Details blieb Reithofer allerdings schuldig. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen wird der X7 (Fotomontage oben) eine dritte Sitzbank bekommen. Mit dem Beginn der Produktion ist aber nicht vor 2018/2019 zu rechnen.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom BMW X3 (2014)

Der „neue“ X3 ist vor allem an den modifizierten Doppelrundscheinwerfern, der markanter gestalteten Doppelniere, neuen Front- und...

...Heckstoßfängern sowie Außenspiegeln mit integrierten Blinkern zu erkennen.

Die Scheinwerfer sind ab sofort wahlweise mit VollLED-Technologie zu haben und reichen wie beim X5, 2er, 3er und 4er bis zur Niere.

Unter der Haube hat sich ebenfalls etwas getan. Zur Markteinführung des neuen X3 stehen vier Diesel- und drei Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum von 150 PS bis 313 PS zur Verfügung.

Im Innenraum geht es nach der Überarbeitung noch etwas wertiger zu. Neue Außenfarben, Polsterdessins, Interieurleisten und Leichtmetallräder runden die Aufwertung ab.

Darüber hinaus wurde auch die Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Bei den Abmessungen, beim Platzangebot und bei der Variabilität blieb alles beim Alten.

Diashow: Fotos vom neuen BMW X5 (2013)

Optisch wirkt der neue X5 etwas frischer. Vorne gibt es eine dreidimensionale Niere, schmalere Scheinwerfer, die auf Wunsch erstmals auch mit Voll-LED-Technik zu haben sind,...

...und eine Schürze mit einem breiten und zwei kleinen Lufteinlässen.

Seitlich sorgen die ausgestellten Radhäuser und die ansteigende Fensterlinie für eine gehörige Portion Dynamik.

Hinten fallen die neuen LED-Rückleuchten in der typischen L-Form, sowie die weit nach unten reichende Heckklappe auf.

Das Cockpit wirkt nun deutlich moderner. Wie im 6er und im 3er gibt es nun auch im X5 ein großes,...

...freistehendes Display im Flat-TV-Look. Die Instrumente sind klar gezeichnet, die Bedienung über das serienmäßige iDrive sollte keinerlei Rätsel aufgeben.

Für die Fond-Passagiere gibt es auf Wunsch ein umfangreiches Multimedia-Angebot.