Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster

British Motor Show 2008

Honda zeigt neuen Öko-Roadster

Umweltfreundlich und trotzdem sportlich - Honda präsentiert auf der British Motor Show sein neues Concept-Car namens "OSM".

Auch wenn Honda derzeit nicht vor hat, den OSM (steht für Open Study Model) in Serienproduktion zu bringen, zeigt die neue Studie doch, wie sich der japanische Hersteller die Zukunft sportlicher Fahrzeuge vorstellt. Das Hauptaugenmerk liegt beim OSM allerdings nicht auf dem Antrieb - dafür hat Honda andere Studienobjekte wie den CR-Z - sondern beim generellen Design und Systemaufbau.

Der "Schwerpunkt" liegt daher auf Gewichtsersparnis - wenn weniger Masse bewegt werden muss, profitiert davon nicht nur der Verbrauch, auch Handling und Performance legen zu. Ausgerechnet einen Roadster auf Diät zu schicken, ist besonders anspruchsvoll - da das Chassis in der Regel durch das fehlende Dach deutlich an Festigkeit einbüßt, müssen zusätzliche Verstrebungen die Steiffigkeit erst wiederherstellen. Auch wenn Honda noch keine genauen Gewichtsdaten des OSM bekanntgibt, darf man davon ausgehen, dass der sportliche Zweisitzer deutlich weniger auf die Waage bringt, als gleichgroße Serienfahrzeuge wie der Focus CC oder der VW Eos.

Diashow:

1/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
2/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
3/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
4/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
5/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
6/6
Honda zeigt neuen Öko-Roadster
Honda zeigt neuen Öko-Roadster


Neben der fliegengewichtigen Ingeneurstechnik spielt aber auch das Design für Honda eine wichtige Rolle. Grundtenor aum Messe-Stand von Honda: "Warum sollen umweltfreunliche Autos nicht auch gut aussehen?" Beim Design könnte der OSM daher weit mehr Zukunfsimpulse geben, als beim generellen Chassisaufbau - schließlich lässt sich eine frische Optik auch auf bestehende Plattformen montieren...