Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an

Hypercar vs. Abfangjäger

Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an

Spektakuläres Video zeigt den außergewöhnlichen Vergleich zwischen Hypercar und Marine-Jet.

Ende letzten Jahres hat  Bugatti  die auf 20 Einheiten limitierte Sonderedition  Chiron Sport „Les Légendes du Ciel“  vorgestellt. Mit dem Sondermodell ehrt die Marke die französische Luftfahrt und ehemalige Bugatti-Fahrer, die auch Flugzeuge pilotierten.

© Bugatti
Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an
× Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an

 

Bugatti gegen Marine-Jet

Nun hat sich Bugatti erneut etwas einfallen lassen, um die 110 jährige Verbindung der Marke mit der Luftfahrt aufzuzeigen. Konkret handelt es sich dabei um einen außergewöhnlichen Vergleich zwischen einem Hypercar und einem Kampfjet: Chiron Sport gegen Dassault Rafale Marine - also 1.500 PS gegen 58.550 Newton Schub (5.727 PS). Neben der Beschleunigung geht es dabei auch um die Bremsleistung. Die beiden Fabrikate aus Frankreich spielen in ihren Segmenten in der absoluten Oberliga und zeigen somit auch den technischen Fortschritt im Automobilbau sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik auf. In den Cockpits sitzen zwei Profis: im Chiron Sport Bugattis offizieller Testfahrer Pierre-Henri Raphanel und in der Rafale Fregatten-Kapitän Etienne. Die Vorbereitung auf das Duell dauerten mehrere Wochen.

© Bugatti
Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an
× Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an

 

Beschleunigung

In einem spektakulären Video wurde das Aufeinandertreffen festgehalten. Kurz nach dem Start liegt der Chiron Sport vorn. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Supersportwagen in 2,4 Sekunden, auf 200 km/h in 6,1 Sekunden. Bis 300 km/h vergehen 13,1 Sekunden, 400 km/h liegen nach 32,6 Sekunden an. Eine Geschwindigkeit, bei der die Rafale Marine längst den Boden verlassen hat. Der Marine-Jet erreicht nach 150 Meter 165 km/h, nach 250 Metern 210 km/h und steigt nach 450 Metern bei rund 260 km/h auf.

Video zum Thema: Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf den ersten paar hundert Meter bin ich der Rafale davon gefahren, aber nach ein paar hundert Metern war sie rund 20 Meter über und neben mir in der Luft. Ein unglaublicher und toller Anblick“, sagt Pierre-Henri Raphanel später. Nach etwa 1,5 Kilometern und über 350 km/h leitet der Bugatti-Pilot sicherheitshalber sein Bremsmanöver ein – die Rafale ist da schon im Himmel verschwunden.

Bremsen

Um aus hohen Geschwindigkeiten stabil zu verzögern, setzen Hypercar und Jet auf enorme Bremsen. Aus 400 km/h steht der Chiron Sport nach 491 Metern, aus 300 km/h nach 247 Metern. Von 200 auf 0 km/h vergehen 114 Meter, von 100 auf 0 km/h 31,4 Meter. Aufgrund der Kürze der Landebahn und den Sicherheitsbestimmungen bremst der Chiron Sport nur aus etwa 210 km/h, die Rafale Marine aus 250 km/h. Um die Bremsleistung mit dem Chiron Sport zu vergleichen, fliegt die Rafale Marine mit etwa 280 km/h (150 kt) die Landebahn an, setzt kurz auf und erwischt wie auf einem Flugzeugträger mit dem Fanghaken am Heck das Landekabel. der Pilot wird brutal in die Gurte gepresst, seine Maschine steht innerhalb von 150 Metern.

© Bugatti
Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an
× Bugatti Chrion tritt gegen Kampfjet an

 

Ergebnis

So gesehen geht der Vergleich zwischen den beiden französischen Produkten unentschieden aus. „Es war ein unglaubliches Erlebnis, so dicht neben der Rafale Marine parallel zu starten“, erklärt Pierre-Henri Raphanel. Und Etienne ergänzt: „Der Chiron Sport ist das ideale Fahrzeug für Marine-Piloten.“