Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt

Bugatti-Studie

Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt

Achtung festhalten: Neben Audi wird auch Bugatti 2009 100 Jahre alt. Anlass genug eine neue Studie auf die Beine zu stellen - eine erste inoffizielle Aufnahme ist bereits im Internet aufgetaucht.

Auf der britischen Internetseite der "pistonheads" wurde das Foto veröffentlicht. Und nun vermutet die gesamte Autowelt, dass wir auf der IAA ein Geschoss das seines gleichen Sucht zu sehen bekommen. Ein 100-jähriges Jubiläum gehört bei einer solchen Traditionsmarke auch gefeiert.

Diashow:

1/3
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
2/3
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
3/3
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Auf der IAA wird ein neues Modell vorgestellt
Bilder: Hersteller

Allein die acht (!) Auspuffrohre lassen auf eine enorme Potenz schließen. Vielleicht kommt auch in diesem Modell der 16-Zylinder (1001 PS) aus dem Veyron zum Einsatz. Natürlich inklusive einer kleinen Leistungsspritze, damit die 400 km/h Marke auch mit Sicherheit durchbrochen wird.

Die senkrecht stehende dritte Bremsleuchte, welche auf dem Bild deutlich zu erkennen ist, lässt auf eine in der Mitte geteilte Heckklappe schließen. Die Türen werden sich wie beim Mini Clubman zur Seite öffnen. Das Heck steht ziemlich steil - vielleicht handelt es sich bei der Studie um einen Shooting Break mit besseren Platzverhältnissen als im Veyron. Es könnte sich also auch um einen Bugatti für den in Eile stehenden Familienvater oder den gestressten Manager (Chauffeur-Wagen) handeln. Spätestens am 17. September (Start der IAA) werden wir mehr wissen.