Cadillac

Luxuriöser Stromer

Cadillac "LTS" soll Tesla attackieren

Ein Range-Extender soll für eine besonders hohe Reichweite sorgen.

Tesla hat mit dem Model S eindrucksvoll bewiesen, dass gute und luxuriöse Elektroautos sehr wohl auf das Interesse der Kunden stoßen. Mittlerweile verkauft der amerikanische Hersteller am Heimatmarkt mehr als doppelt so viele Model S wie Mercedes von der S-Klasse, die bisher das Segment dominierte. Kein Wunder, dass nun auch andere Autobauer von diesem Erfolg profitieren möchten. So arbeitet Cadillac laut einem Bericht von Auto Bild derzeit ebenfalls mit Hochdruck an einem luxuriösen Fahrzeug mit alternativem Antrieb.

>>>Nachlesen: Cadillac zeigt das Elektro-Coupé ELR

Kein reines E-Auto
Konkret geht es um den LTS, der aber im Gegensatz zum Tesla nicht als reines Elektroauto an den Start gehen soll. Stattdessen soll ähnlich wie beim Chevrolet Volt und beim Opel Ampera ein E-Motor in Kombination mit einem Benziner als Reichweitenverlängerer für ordentlichen Vortrieb und eine hohe Reichweite sorgen. Das Design des LTS könnte sich an der beeindruckenden Studie "Elmiraj Concept" (Bild oben) orientieren. Wann der Newcomer startet und was er kosten wird, steht derzeit noch nicht fest.

>>>Nachlesen: Tesla Model S im Fahrbericht

Diashow: Fotos vom Tesla Model S

1/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Optisch ist die große Limousine (Länge/Breite/Höhe: 4978/1964/1435 mm) durchaus gelungen.

2/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Von schräg hinten erinnert das Model S etwas an den Jaguar XF.

3/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Eine schnittige Linienführung, die geringe Höhe und die kurzen Überhänge sorgen für einen dynamischen Auftritt.

4/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Das Herzstück des Model S ist der im Fahrzeugboden untergebrachte elektrische Antriebsstrang, der 270 kW leistet und eine Reichweite von bis zu 480 Kilometer (85 kWh-Version) bietet.

5/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Da im Model S kein traditioneller Motor beheimatet ist, hat Tesla einen zweiten Stauraum unter der Motorhaube geschaffen und soll auch innen mehr Platz als die meisten anderen Fahrzeuge seiner Klasse bieten.

6/6
Tesla Model S
Tesla Model S

Im Innenraum geht es ziemlich futuristisch zu. Die Mittelkonsole besteht aus einem riesigen 17-Zoll-Touch-Display und die Instrumente werden über eine 3D-Grafik eingeblendet.

Diashow: Fotos vom neuen Cadillac ATS

1/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

Von vorne ist der ATS durch den markanten Grill und den stehenden Scheinwerfern ebenfalls auf den ersten Blick als Cadillac zu identifizieren. Beim...

2/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

...Heck sieht die Sache nicht anders aus. Auch hier gibt es die typischen Rückleuchten und das auffällige Bremslicht. Insgesamt steht die 4,50 lange Limousine sehr maskulin auf ihren großen Rädern.

3/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

Im Innenraum geht es luxuriös zu. Was bei den deutschen Mitstreitern meist viel Aufpreis kostet, ist hier bereits serienmäßig mit an Bord. Zu den Highlightts zählen u.a. lackierte Applikationen, eine schicke Lederausstattung, elektrisch verstellbare Vordersitze, ein hervorragendes Soundsystem, ein großes Info-Display und ein Multifunktionslenkrad.

4/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

Weiters will der ATS auch in Sachen Sicherheit auftrumpfen. So verspricht Cadillac, dass der jüngst Spross mehr...

5/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

...Assistenzsysteme als viele andere Autos seiner Klasse an Bord. Konkret kümmern sich eine adaptive Temporegelung, ein intelligenter Bremsassistent (inkl. Kollisionswarner), adaptive Scheinwerfer sowie Spurhalte- und Spurwechsel-Assistenten um das Wohl der Insassen.

6/6
Cadillac ATS
Cadillac ATS

Cadillac bietet für den ATS drei Motoren an, die ihre Kraft jeweils über ein Automatikgetriebe an die Hinterachse schicken.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .