Citroen Cactus zeigt neue Design-Sprache

IAA-Studie

Citroen Cactus zeigt neue Design-Sprache

Konzeptauto der Franzosen zeigt künftige Formensprache der C-Reihe.

Am Citroen-Messestand auf der IAA 2013 in Frankfurt (12. bis 22. September) dürfen sich die Besucher gleich auf drei Weltpremieren freuen. Zu den an dieser Stelle bereits vorgestellten Neuheiten C-Elysée WTCC und Grand C4 Picasso gesellt sich noch eine interessante Studie. Diese hört auf den Namen "Cactus" und soll laut den Franzosen einen Ausblick auf die künftigen Modelle der C-Linie (C3, C4, etc.) geben.

Cactus
Viel wurde über den Cactus vorab nicht verraten. Ein erster Fotoausschnitt gibt aber zumindest Anlass zu Spekulationen. So könnte sich hinter der Studie ein Kompakt- bzw. Mini-SUV verbergen, das auf die Plattform des Konzernbruders Peugeot 2008 zurückgreift und in naher Zukunft gegen Autos wie den Renault Captur oder Opel Mokka antreten könnte. In Frankfurt werden wir dann mehr erfahren.

Weitere Premieren
Neben den drei genannten Neuheiten feiert auf der IAA 2013 auch noch das DS3 Cabrio Racing seine Deutschland- und die gelungene SUV-Studie Wild Rubis , die im April in Shanghai präsentiert wurde, ihre Europa-Premiere.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des neuen C4 Picasso

Diashow: Fotos vom Citroen C4 Picasso 2013

Fotos vom Citroen C4 Picasso 2013

×