Verjüngungskur

Citroen verpasst C5 und C8 ein Facelift

Großer Van und Mittelklasse der Franzosen erscheinen im "neuen" Look.

Citroen überarbeitet den C5 (siehe Diashow oben) und den C8. Bei beiden Modellreihen fallen die Änderungen äußerst dezent aus. Von außen werden sie nur echte Kenner der Marke auf den ersten Blick identifizieren können. Unterm Blech zieht neue Technik ein. Darüber hinaus gibt es einige neue Optionen.

Limousine und Kombi
Seit seiner Markteinführung im Jahr 2008 wurde der als Limousine und als Tourer (Kombi) erhältliche C5 weltweit über 400.000 Mal verkauft. Auch in Österreich ist die französische Mittelklasse recht erfolgreich. Damit das auch so bleibt, soll ihm das aktuelle Facelift etwas mehr Persönlichkeit verleihen

So trägt das Auto ab sofort den neuen, abgerundeten Doppelwinkel. Neue 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, die Außenfarbe „Guaranja-Braun“ sowie eine neuartige Leder-/Stoffpolsterung für das Ausstattungsniveau "Exclusive" vervollständigen den „neuen“ Look. Zudem wird der C5 mit dem Navigationsgerät „eMyWay“ ausgestattet. Dieses umfasst neben einem 7-Zoll-Farbbildschirm einen USB-Anschluss und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Beim Tourer kann das System mit einer Rückfahrkamera kombiniert werden.

Moderne Technologien wie das Notruf- und Assistancesystem „e-Touch“ samt elektronischem Wartungsheft oder auch das bewährte Hydractive III+ Fahrwerk bleiben natürlich im Programm.

© Citroen
Citroen verpasst C5 und C8 ein Facelift
× Citroen verpasst C5 und C8 ein Facelift

Auch beim C8 kommt jetzt der rundere Doppelwinkel zum Einsatz.

Großraum Van
Das neue Markenlogo mit abgerundetem Doppelwinkel ziert nun auch die Front des Citroen C8. Darüber hinaus wurden die Scheinwerfer ebenso wie der vordere Stoßfänger leicht überarbeitet. So wirkt der Van etwas markanter und frischer. Mit dem neuen Dekor „Black Pack“ lässt sich dieser Eindruck noch verstärken: Hierbei sind die Seitenspiegel, die B- und C-Säule, die Seitenschutzleisten und die vorderen und hinteren Stoßfängereinsätze in „Onyx“-Schwarz lackiert. Am Heck kommen ebenfalls der neue Doppelwinkel und der aktuelle Citroen-Schriftzug zum Einsatz. Die bereits bei anderen Modellen der Marke beliebte Farbe „Hickory-Braun“ ist ebenfalls ab sofort für den C8 erhältlich. Wie bisher bietet der größte Van im Citroen-Programm nicht nur bis zu acht Personen Platz, sondern ist auch sehr variabel: Mit einem Kofferraumvolumen, das je nach Sitzkonfiguration von 225 bis zu 2.948 Liter fasst, ist er ein echter Lademeister.

© Citroen
Citroen verpasst C5 und C8 ein Facelift
× Citroen verpasst C5 und C8 ein Facelift

Verfügbarkeit
Beide Fahrzeuge sind ab sofort bestellbar. Die Preise bleiben auf dem Niveau der aktuellen Modelle. Auch die bekannte Motorenpalette bleibt im Programm.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos von der Citroen-Studie "Numéro 9 ":

Diashow: Fotos vom Citroen Concept Car Numéro 9

Fotos vom Citroen Concept Car Numéro 9

×