So schick ist der neue Volvo V60

Greift Audi A4 & BMW 3er an

So schick ist der neue Volvo V60

Schweden bieten für den Mittelklasse-Kombi zwei Plug-in-Hybridantrieb an.

Wenige Tage nachdem Fotos vom neuen V60 im Internet geleakt wurden, hat Volvo  die neue Generation seines Mittelklasse-Kombis am Mittwoch offiziell präsentiert. Der neue V60 teilt sich die „SPA“-Plattform (Scalable Product Architecture) mit dem im Vorjahr eingeführten XC60. Dieser setzt wiederum auf die Technik der größeren 90er-Reihe (S90, V90 und XC90).

© Volvo

Schicker Mittelklasse-Kombi

Bei der neuen Generation schimmern gleich beide Plattformspender durch. So wirkt der neue V60 auf den geleakten Fotos wie eine Symbiose aus XC60 und V90. Vom SUV übernimmt er die nach unten gezogene Front mit den flachen Scheinwerfern, das Heck orientiert sich wiederum am rund 17 cm längerem Kombibruder. In der Seitenansicht ist der im Vergleich zum Vorgänger deutlich längere Radstand gut erkennbar. Dieser sorgt in Kombination mit dem kurzen vorderen Überhang nicht nur für ausgewogene Proportionen, sondern dürfte auch für deutlich bessere Platzverhältnisse im Innenraum sorgen. Genaue Angaben zu den Abmessungen und zum Kofferraumvolumen haben die Schweden noch nicht gemacht. Doch hier lag Volvo stets etwas hinter der Konkurrenz zurück. Die stimmige Optik lässt jedenfalls vermuten, dass sich Mercedes C-Klasse T-Modell, Audi A4 Avant und BMW 3er Touring künftig warm anziehen müssen.

© Volvo

Motoren

Zum Verkaufsstart stehen der Benziner T6 mit 228 kW (310 PS) in Verbindung mit Allradantrieb und Achtgang-Automatikgetriebe sowie die beiden Dieselmotoren D3 und D4 mit einer Leistung von 110 kW (150 PS) bzw. 140 kW (190 PS), jeweils mit Frontantrieb und wahlweise Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtgang-Automatikgetriebe zur Verfügung. Gemäß der Volvo Strategie, wonach ab dem Jahr 2019 alle neuen Modelle elektrifiziert werden, wird der neue V60 kurze Zeit nach seiner Markteinführung im Sommer 2018 auch in zwei Plug-in-Hybrid-Versionen angeboten: dem neuen T6 Twin Engine AWD mit einer Systemleistung von 250 kW (340 PS) und dem T8 Twin Engine AWD mit 287 kW (390 PS). Bei beiden Modellen, die ab Jahresende 2018 produziert werden, handelt es sich jeweils um einen Plug-in-Hybridantriebsstrang mit Benzinmotor.

© Volvo

Innenraum

Im schicken Cockpit finden sich Volvo-Fans auf Anhieb zurecht. Die Bedienung erfolgt auch beim neuen V60 über den rund 9 Zoll großen Touchscreen im hochkant gestellten Tablet-Format. Das Sensus Infotainment-System ist mit Apple CarPlay, Android Auto und 4G/LTE kompatibel. Damit ist der Kombi auch bestens vernetzt und kann sogar eine WLAN-Hotspot bereitstellen. Das System wird über den Touchscreen bedient, der als Schaltzentrale für die Ansteuerung von Fahrzeugfunktionen, Navigation, Konnektivitätsdiensten und Entertainment-Apps dient.       

© Volvo

Sicherheit

Sicherheit hat bei Volvo seit jeher oberste Priorität. Eine umfangreiche Liste serienmäßiger Sicherheitssysteme, darunter Assistenzsysteme aus der 90er Baureihe und aus dem XC60, sollen den neuen V60 zu einem der sichersten Fahrzeuge auf dem Markt machen. Das Notbremssystem Volvo City Safety unterstützt den Fahrer mit Hilfe automatischer Brems- und Erkennungssysteme bei der Vermeidung von Kollisionen und ist laut dem Hersteller das einzige System auf dem Markt, das Fußgänger, Fahrradfahrer und große Wildtiere erkennt. Erstmals veranlasst es nun auch Notbremsungen, um eine Kollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen abzuschwächen. Das teilautonome Fahrsystem Pilot Assist, das den Fahrer auf Autobahnen und mehrspurigen Straßen durch automatisches Lenken, Beschleunigen und Bremsen bei bis zu 130 km/h unterstützt, wurde aktualisiert und soll nun verbesserte Kurveneigenschaften bieten. Ebenfalls an Bord sind das Road Edge Detection System, die Oncoming Lane Mitigation und weitere Systeme mit Lenkunterstützung. Der optionale Cross Traffic Alert mit automatischer Notbremsfunktion verbessert die Sicherheit beim Zurücksetzen.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Auch im Abo-Modell erhältlich

Der Verkaufsstart des neuen V60 erfolgt in den nächsten Tagen. Österreich-Preise wurden am Mittwoch noch nicht verraten. In Deutschland geht es ab 40.100 Euro los. Eine Premiere in dieser Klasse ist auch der Abonnement-Service „Care by Volvo“, der den klassischen Fahrzeugerwerb durch eine monatliche Abo-Rate ersetzt. Diese Neuheit wurde erstmals beim  XC40  eingeführt.

>>>Nachlesen:  Volvo XC40: Start der günstigen Modelle

>>>Nachlesen:  Mega-Leak: Fotos zeigen neuen Volvo V60