Das kostet der neue Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid

Ab sofort bestellbar

Das kostet der neue Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid

Kurz nach Diesel und Benziner folgt das Kompakt-SUV als Teilzeitstromer.

Seit Ende 2020 ist der völlig neue Tucson in Österreich bestellbar. Sofort nach dem Ende des dritten Lockdowns kann das selbstbewusst gestylte Kompakt-SUV auch in den Schauräumen der heimischen Hyundai-Händler begutachtet werden. Bisher standen Benzin- und Dieselmotoren mit 48-Volt-Hybrid-Technologie in der Preisliste. Ab sofort können sich die Kunden für eine weitere Antriebsart entscheiden.

Potenter Allradler

Hyundai bietet den Tucson jetzt nämlich auch als Plug-in-Hybridvariante (PHEV) an. Die Kombination aus Verbrenner und Elektromotor, die dabei zum Einsatz kommt, ist bereits bekannt. Sie sorgt nämlich auch im neuen Kia  Sorento PHEV  für Vortrieb. Wie im großen SUV der Schwestermarke bringen es der 1.6 Liter Turbobenziner und der Elektromotor (66,9 kW) auch im Tucson PHEV auf eine stattliche Systemleistung  von 195 kW (265 PS) und ein maximales Drehmoment von 350 Nm. Damit ist der Plug-In Hybrid die stärkste Variante in der Motorenpalette des Fahrzeugs. Die Kraft wird über eine Sechsgang-Automatik übertragen. Der Tucson PHEV ist serienmäßig mit der sogenannten HTRAC-Allradtechnologie und einem Terrain-Mode-Wahlschalter ausgestattet. Über Letzteren kann der Fahrer das Ansprechverhalten der Motorleistung und des Drehmoments anpassen.

>>>Nachlesen: Alle Österreich-Infos zum neuen Hyundai Tucson

Ordentliche E-Reichweite

Wird die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 13,8 kWh vor der Abfahrt voll aufgeladen, versprechen die Koreaner eine rein elektrische Reichweite von über 50 Kilometer. Ausgestattet mit einem 7,2-kW-Onboard-Lader kann der Fahrer sein Fahrzeug an einer öffentlichen Ladestation oder über eine Wallbox aufladen. An einer herkömmlichen Steckdose dauert eine Vollladung freilich länger. Beim Plug-in-Tucson zählen das 10,25 Zoll große digitale Kombiinstrument und ein 10,25-Zoll-Touchscreen mit Android Auto, Apple CarPlay und dem Bluelink-System zur Serienausstattung. Damit können über eine entsprechende Smartphone-App auch der Ladezustand überprüft und Ladeeinstellungen verwaltet werden.

Verfügbarkeit und Preis

Die Erweiterung um einen Plug-In Hybrid für das beliebte Kompakt-SUV wird ab Frühjahr 2021 in Österreich verfügbar sein. Den Preis hat Hyundai bereits jetzt verraten. Der Tucson PHEV ist hierzulande ab 39.990 Euro zu haben.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Neuer Hyundai Tucson kommt als N-Line