Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

Limitiertes Sondermodell

Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

Artikel teilen

Das limitierte Sondermodell setzt auf spezielle Designzutaten und Vollausstattung. 

Mit dem  Fomentor VZ5  hat  Cupra  bereits ein limitiertes Sondermodell am Start. Nun bringt die sportliche  Seat -Tochter auch vom Ateca eine limitierte Version auf den Markt. Der legendäre 5-Zylinder-Motor von Audi bleibt dieser zwar verwehrt, ansonsten wird jedoch aus dem Vollen geschöpft. Und das schlägt sich (leider) auch am Preis nieder.

© CUPRA
Der Cupra Ateca startet als VZ Edition
× Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

 

Performance

Bei dem neuen Sondermodell handelt es sich um den Cupra Ateca VZ Edition. VZ steht dabei für Veloz, was auf Spanisch „schnell“ heißt. Und diesem Anspruch wird das Kompakt-SUV voll und ganz gerecht. Den Antrieb übernimmt der 2.0-TSI-Motor mit 300 PS, dessen Leistung über ein sportlich abgestimmtes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an alle vier Räder (4Drive) übertragen wird. Die Fahrleistungen lieben auf dem Niveau des herkömmlichen Top-Modells des  Cupra Ateca , der ja den selben Antriebsstrang nutzt. Von 0 auf 100 km/h vergehen lediglich 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 249 km/h.

© CUPRA
Der Cupra Ateca startet als VZ Edition
× Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

 

Besonderheiten

Im Vergleich zum herkömmlichen Top-Modell bietet der Cupra Ateca VZ Edition zusätzlich eine 4-Kolben-Sportbremsanlage von Brembo an der Vorderachse, exklusive 20 Zoll Leichtmetallräder, eine Akrapovic Auspuffanlage und einen Dachspoiler in Kupfer-Carbon. Innen verfügt das Sondermodell über ein lederbezogenes Multifunktionslenkrad mit Startknopf und Auswahltaste für den Cupra Modus, die zudem den Wechsel zwischen den verschiedenen Fahrmodi ermöglicht. Wem der Sound aus der Akrapovic-Anlage nicht reicht, wird sich über das ebenfalls serienmäßige Beats Audiosystem mit 340 Watt Leistung, neun Lautsprechern und Subwoofer freuen.

© CUPRA
Der Cupra Ateca startet als VZ Edition
× Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

 

Serienausstattung und Extras

Neben seinem Allradantrieb will der Cupra Ateca VZ Edition bei den Österreichern auch mit dem serienmäßigen Winterpaket inklusive beheizbaren Vordersitzen und Klimakomfort-Windschutzscheibe punkten. Eine sensorgesteuerte Heckklappe sowie das Fahrerassistenz-Paket XL, das den Travel Assist für teilautonomes Fahren, die adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) bis Tempo 210, den Stau- und Notfallassistenten, den Fernlichtassistenten, das Pre-Crash System, den Toter-Winkel-Warner, eine Ausparkhilfe und eine Verkehrszeichenerkennung enthält, runden die Serienausstattung ab. Gegen Aufpreis stehen ein Panorama-Glasdach, ein Lederpaket mit elektrisch einstellbaren Sport-Schalensitzen, eine schwenkbare Anhängevorrichtung sowie verschiedene Metallic-Lackierungen zur Verfügung.

© CUPRA
Der Cupra Ateca startet als VZ Edition
× Der Cupra Ateca startet als VZ Edition

 

Verfügbarkeit und Preis

Aufgrund der hohen Leistung, der umfangreichen Serienmitgift und der strengen Limitierung auf 60 Stück ist der Cupra Ateca VZ Edition freilich kein Schnäppchen. Konkret werden für das Sondermodell in Österreich 65.790 Euro fällig. Dennoch dürfte es nicht allzu lange dauern, bis die 60 Einheiten verkauft sind. Für den auf weltweit 7.000 Stück limitierten Formenter VZ5 werden hierzulande 75.000 Euro fällig. Dennoch sind die 300 für den österreichischen Markt reservierten Einheiten beinahe schon ausverkauft.

Noch mehr Infos über Seat/Cupra finden Sie in unserem  Marken-Channel

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲