Bild: Nissan

Der neue Nissan Micra

In Tokio zeigt Nissan den neuen Micra

Mit einer ersten offiziellen Skizze deutet Nissan an, wie es mit dem Kleinwagen Micra weitergehen wird. Eines steht fest: der Micra wird optisch viel sportlicher.

Der neue Micra wird für Nissan ein wahres Weltmodell. Im ersten Quartal 2010 rollt er in Thailand vom Band und wird auf allen Märkten, auf denen er abgeboten wird, gleich aussehen. Insgesamt wird der neue Micra in 150 Ländern verkauft und avanciert zu einem wahren „Globe Trotter“.

Sportliches Outfit
Vom Design her, geht der Kleine neue Wege. Die netten Kluppschaugen des aktuellen Modells, welche Frauen auf dem gesamten Erdball erlegen sind, gehören der Vergangenheit an. Seine Karosserieführung erinnert etwas an den Ford Ka und den Fiesta. Der zweigeteilte Grill und die nach hinten ansteigende Fensterlinie verleihen ihm einen gehörigen Schuss Dynamik. Mit den beiden Sicken auf der Motorhaube wirkt er fast schon etwas aggressiv.
 

Der Micra avanciert zum Öko-Auto
Dennoch soll es sich beim neuen Micra um ein wahres Ökomodell handeln. Das heißt, dass er wenig verbraucht und zu einem gewissen Teil aus umweltverträglichen Rohstoffen gebaut wird. Zumindest ist er das erste Fahrzeug, welches sich nach den neuen und besonders strengen Regelungen der thailändischen Regierung, als Öko-Auto bezeichnen darf. In welchen Varianten der neue Micra vom Band läuft ist noch nicht klar. Vielleicht gibt es auch die offene Klappdachversion wieder. Zu einer solchen würde die neue Front besonders gut passen.