Der Opel Calibra kommt zurück

Comeback einer Ikone

Der Opel Calibra kommt zurück

Mit der Neuauflage des Kult-Coupés will Opel zurück zur Sportlichkeit.

Bei Opel tut sich was. Nachdem die Brot- und Butter-Autos ( Astra Sports Tourer , Corsa Facelift , Antara Facelift , Meriva) mittlerweile nahezu komplett erneuert wurden, sind jetzt die Emotions-Spender an der Reihe. Einen ersten Vorgeschmack gab die Studie Astra GTC auf dem Automobilsalon in Paris. Doch der extrem sportliche, dreitürige Astra war nur der Anfang, denn nun hat ein Opel Manager gegenüber dem englischen Fachmagazin "Auto Express" bestätigt, dass auch der legendäre Calibra wiederbelebt wird.

© Opel

Bild: (c) Opel

Neuer Calibra
Wie die Neuauflage des Coupés aussehen könnte, zeigten die Rüsselsheimer mit der Studie "Opel GTC" bereits auf dem Genfer Automobilsalon im Jahr 2007 (siehe Fotos). Damals war die Studie ein Vorbote des Insignia , der auch schon wieder länger auf dem Markt ist. Im Vergleich zur Limousine wirkt die zweitürige Variante jedoch deutlich sportlicher. Das flache Dach und die enorme Breits sorgten beim "GTC" für einen äußerst bulligen Auftritt, der durchaus realisierbar wäre. Wie genau der neue Calibra aussehen wird, könnte sich auf einer der kommenden Automessen zeigen. Denn dann könnte erstmals eine "echte" Calibra-Studie gezeigt werden.

Bekannte Motoren
Damit die Preise im Rahmen bleiben, werden neben den aufgeladenen Benzinern auch die stärkeren Diesel des Insignia für den Vortrieb sorgen. Natürlich wird es auch einen starken OPC-Ableger (Insignia aktuell 325 PS ) inklusive Allradantrieb geben.

Erfolgreicher Vorgänger
Vom ersten Calibra konnte Opel zwischen 1990 und 1997 weltweit über 240.000 Einheiten absetzen. Einen konkreten Starttermin wollte der Manager noch nicht verraten. Da der Plattformspender Insignia fertig zur Verfügung steht, könnte die Realisierung ziemlich schnell voranschreiten.