Der Seat Mii startet bei uns ab 7.990 Euro

Spanischer Up!-Zwilling

Der Seat Mii startet bei uns ab 7.990 Euro

Der neue Cityflitzer von Seat ist günstiger als sein VW-Pendant.

In Kürze startet der Vorverkauf des neuen Mii von Seat. Im Rahmen des Genfer Autosalons wurde von der spanischen Ausgabe des VW Up! bzw. des Skoda Citigo die fünftürige Variante vorgestellt. In Österreich gehen der Drei- und der Fünftürer zeitgleich an den Start. Nun haben die Spanier die Ausstattungsvarianten und den Einstiegspreis verraten.

Ausstattung
Der 3,55 Meter kurze Mii ist in drei Ausstattungslinien erhältlich, gewählt werden kann zwischen Entry, Reference und Style. Ausstattungselemente wie ESP, ABS, Fahrer- und Beifahrer Airbag, Kopfthorax-Airbag vorne, höhenverstellbares Lenkrad, Isofix Kindersitz-Verankerung auf den Rücksitzen sind ab der Basisversion in Serie.  Die Serienversionen können mit optionalen Paketen noch erweitert werden: „Komfort“, „Chic“ und „Sport“ für den Style und die Pakete „Optik“ und „Sitz“ für den Reference.  Zu den optionalen Highlights zählen unter anderem der City-Notbremsassistent mit Laser-Sensor, der das Auto im Geschwindigkeitsbereich von 5 bis 30 km/h bei Gefahr automatisch abbremst, das „Portable Infotainmentsystem“ sowie das Panoramadach.

Diashow: Fotos vom Seat Mii mit fünf Türen

1/5
Seat Mii 5-Türer
Seat Mii 5-Türer

Der einzige Unterschied zwischen Drei- und Fünftürer sind die hinteren Portale. Sie bringen dank größerer...

2/5
Seat Mii 5-Türer
Seat Mii 5-Türer

...Fensterflächen etwas mehr Licht in den Innenraum. Die Seitenscheiben der Hintertüren lassen sich nicht versenken, sondern nur ausklappen.

3/5
Seat Mii 5-Türer
Seat Mii 5-Türer

An den Abmessungen und beim Platzangebot ändert sich nichts.

4/5
Seat Mii 5-Türer
Seat Mii 5-Türer

Der 3,56 Meter kurze Stadtflitzer bietet Platz für vier Personen und...

5/5
Seat Mii 5-Türer
Seat Mii 5-Türer

...ein Kofferraumvolumen von 251 bis 951 Liter.

Antrieb
Der Stadtflitzer ist mit dem neuen 1.0 Liter 3-Zylinder-Benzinermotor ausgestattet, der mit 60 PS oder 75 PS angeboten wird. Gleich ab Markteinführung wird der Mii auch mit Automatikgetriebe sowie als Ecomotive mit Start-Stopp-System und Bremsrekuperation erhältlich sein.  Und auch der Mii mit Erdgasantrieb, 1.0 mit 68 PS ist ab Marktstart zu haben. Ein reiner Elektro-Mii ist noch in Prüfung.

Preis und Verfügbarkeit
Los geht es bei 7.990 Euro. Damit kostet der Mii exakt 2.000 Euro weniger als der günstigste Up!. Dieser ist zwar besser ausgestattet (Klima, MP3-Radio, City-Notbremsfunktion), dennoch ist eine Ersparnis von 20 Prozent in diesem sensiblen Preissegment eine echte Ansage. Außerdem wird der Mii auch ausstattungsbereinigt weniger Kosten.

Österreich-Pakete
Hierzulande wird das Ausstattungsangebot noch mit zwei Österreichpaketen erweitert. Für Reference und Style steht je ein Paket zur Verfügung, in dem die beliebtesten Mehrausstattungen gebündelt sind und das im Vergleich zu Einzelbestellungen laut Seat bis zu 480 Euro Preisvorteil beinhaltet.

Der Vorverkauf des Mii startet ab sofort. Die Markteinführung findet voraussichtlich im Juni 2012 statt.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des VW Up! :

Diashow: Fotos vom Test des VW Up!

1/7
VW Up!
VW Up!

Von vorne wirkt das Auto sehr sympathisch. Hier haben die Designer Stilelemente von Beetle und Golf gekonnt kombiniert.

2/7
VW Up!
VW Up!

Seitlich fallen die extrem kurzen Überhänge auf. Sie und der lange Radstand verhelfen dem 3,54 Meter kurzen Up! zum besten Raumangebot seiner Klasse.

3/7
VW Up!
VW Up!

Am Heck konnten aber auch die VW-Designer nicht zaubern, dieses wirkt vergleichsweise schlicht.

4/7
VW Up!
VW Up!

Der erweiterbare Kofferraum schluckt bei Vollbesetzung 251 Liter. Leider erschwert die hohe Ladekante die Beladung,...

5/7
VW Up!
VW Up!

...dafür funktioniert das Umklappen der Rücklehnen spielend einfach.

6/7
VW Up!
VW Up!

Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet, gefällt mit solider Verarbeitung. Alle im Sichtfeld verbauten Materialien wirken zudem recht hochwertig.

7/7
VW Up!
VW Up!

Die serienmäßige Notbremsfunktion „City Brake“ basiert auf einem radargesteuerten System und leitet im Geschwindigkeitsbereich von 5 bis 30 km/h im Notfall eine Vollbremsung ein. Bei den Tests funktionierte das System immer einwandfrei.