Die Luxuskarossen des Kim "Dotcom" Schmitz

Fotos vom teuren Fuhrpark

Die Luxuskarossen des Kim "Dotcom" Schmitz

Polizei beschlagnahmte bei der Megaupload-Razzia zahlreiche Edelschlitten.

Wie berichtet, schaltete das FBI in der Vorwoche die File-Hoster-Plattform "Megauplaod" ab . Gleichzeitig wurden die Hintermänner des Internetportals festgenommen. Im Mittelpunkt stand dabei dessen exzentrischer Gründer Kim Schmitz alias "Kim Dotcom". Die Festnahme auf dem 30 Millionen Dollar teuren Anwesen in Neuseeland verlief ziemlich spektakulär. Schmitz war ein echter Lebemann, der sein Geld nur so um sich schmiss und seinen Reichtum ohne Einschränkungen zur Schau stellte. Dementsprechend gestaltete er auch seinen Fuhrpark, der nur aus Luxuskarossen bestand. Zahlreiche dieser edlen Schlitten wurden bei der Razzia neben mehreren Millionen Dollar Bargeld nun sichergestellt. Und die Polizei hatte ordentlich zu tun, um den Parkplatz vor der Millionen-Villa leer zu räumen. Wie auf den Bildern zu sehen ist, stand Schmitz vor allem auf AMG-Modelle von Mercedes. Außerdem hatte er ein Faible für protzige Wunschkennzeichen.

Der Abtransport des imposanten Fuhrparks

Diashow: Fotos von den Luxusautos von Kim Schmitz

Fotos von den Luxusautos von Kim Schmitz

×

    Fluchtgefahr
    Schmitz erklärte sich mittlerweile für unschuldig. Aufgrund der hohen Fluchtgefahr wurde er aber auch auf Kaution nicht entlassen.  Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.

    Die Luxus-Villa des Megaupload-Gründers:

    Diashow: Das ist die Megaupload-Luxus-Villa

    Das ist die Megaupload-Luxus-Villa

    ×