Die wichtigsten Neuheiten der IAA 2019

Messerundgang

Die wichtigsten Neuheiten der IAA 2019

Das Spektrum der Weltpremieren reicht vom E-Stadtflitzer bis hin zum Supersportwagen.

Autofans können ab Donnerstag (12. September) die Neuheiten der 68. IAA in Frankfurt bestaunen. Im Vorfeld der Autoschau stellen die großen Hersteller der Welt an zwei Tagen zunächst der Presse und Fachbesuchern ihre neuen Modelle vor. In diesem Jahr sind auf der wichtigsten Automesse des Jahres, die am Donnerstag offiziell eröffnet wird, zwar viele große Hersteller nicht mit dabei, die Besucher können sich bis einschließlich 22. September dennoch auf zahlreiche Weltpremieren freuen. Vom elektrischen Stadtflitzer  bis hin zum Hybrid-Supersportwagen ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr aber eindeutig auf leistbaren Elektroautos.

Messerundgang

Wir haben die wichtigsten Neuheiten der IAA 2019 in einer Diashow zusammengefasst. Zu sehen sind u.a. VWs elektrischer "Golf-Erbe"  ID.3 , der neue Opel  Corsa e , das BMW  4 Concept , die Daimler-Modelle  Smart EQ  und Mercedes  GLE CoupéEQS  sowie  GLB , der erste Elektro-Porsche  Taycan , die elektrischen City-Flitzer  Honda e  und Mini  Cooper SE , der neue Land Rover  Defender , der Seat  Tarraco mit Plug-in-Hybrid , die Elektro-Studie  Tavascan  von der Seat-Tochter Cupra, die Skoda Monte Carlo Modelle  Scala  und  Kamiq , der neue Hyundai  i10  und die E-Studie  Konzept 45 , der Renault  Captur , der neue Ford  Kuga  der Hybrid-Supersportwagen Lamborghini  Sián  sowie der neue  RS7 Sportback  und eine martialische Offroad-Studie von Audi.

Diashow: Messerundgang IAA 2019

Messerundgang IAA 2019

×

    Große Sonder-Seite

    Infos zu den weiteren Neuheiten finden Sie in unserem großen IAA 2019 Special. Dieses wird laufend aktualisiert. Somit verpassen Sie keine der wichtigsten Weltpremieren.