Einmillionster Audi Q5 aus Ingolstadt

Beeindruckendes Jubiläum

Einmillionster Audi Q5 aus Ingolstadt

Teilen

Kurz vor der Präsentation der neuen Generation wurde die Marke geknackt.

Audi hat einmal mehr Grund zum Feiern: Vor wenigen Tagen fuhr der einmillionste Q5 des Stammwerks Ingolstadt vom Band. Das Jubiläumsauto, ein SQ5 in Sepangblau (Bild oben), geht an eine Familie in Deutschland. Der internationale Erfolg des Mittelklasse-SUVs begann 2008. Nach dem Q7 war er das zweite Q-Modell der Marke mit den Vier Ringen. Mittlerweile gibt es auch einen Q3 und der brandneue Q2 kann in Österreich seit kurzem ebenfalls bereits bestellt werden. Auf dem Pariser Autosalon 2016 (Ende September) präsentiert Audi die neue Q5-Generation. Die Millionen-Marke wurde also noch rechtzeitig vor dem Start der Neuauflage geknackt.

Trotz hohem Alter, beliebt wie nie

Audi verkauft den Q5 in über 100 Ländern. Weil das Modell für große asiatische Märkte außerdem an Standorten in China und Indien gefertigt wird, summieren sich die weltweiten Auslieferungen auf knapp 1,6 Millionen. Obwohl der Q5 mittlerweile seit acht Jahren gebaut wird und nur ein kleines Facelift erhalten hat, verkauft er sich nach wie vor blendend. Insgesamt 266.968 Q5 hat Audi im vergangenen Jahr an Kunden weltweit übergeben, das waren rund acht Prozent mehr als 2014 (247.446).

Neuauflage muss sich ordentlich anstrengen

Die Fußstapfen, die die erste Generation für den Nachfolger hinterlässt, sind also ziemlich groß. Deshalb wird sich Audi bei der Neuauflage besonders anstrengen. Diese wird nicht nur leichter und effizienter, sondern spielt auch technisch und in Sachen Multimedia ganz vorne mit. Bei Connectivity und Assistenzsystemen wird sich die neue Q5-Generation stark am neuen A5 Coupé orientieren, das im Herbst 2016 auf den Markt kommt und bereits bestellbar ist.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Das neue Audi A5 und S5 Coupé 2016

Obwohl sich optisch nicht allzu viel ändert, handelt es sich beim neuen A5 Coupé um ein völlig neues Auto. Wie beim A4 sorgt die neue Plattform für einen Gewichtsverlust von bis zu 60 kg.

Zu den optischen Erkennungsmerkmalen der zweiten A5-Generation zählen vorne der breitere und flachere Grill sowie die zugespitzten Scheinwerfer.

Die C-Säule läuft noch etwas flacher nach hinten aus. Zudem wirken die Überhänge kürzer, was für ausgewogene Proportionen sorgt.

Die Scheinwerfer mit inkludiertem "bösen Blick" verfügen serienmäßig über Bi-Xenon-Technik und sind gegen Aufpreis sogar mit Matrix-LED-Technologie zu haben.

Am Heck stechen die neu gestalteten LED-Rückleuchten ins Auge. Das Gepäckabteil wächst um 10 Liter auf nunmehr 465 Liter.

Dank des leichten Größenwachstums (4,67 Meter Länge, 1,85 Meter Breite und 2,76 Meter Radstand) soll es im Innenraum mehr Platz für die Passagiere geben.

Das Cockpit stammt weitestgehend aus dem A4, setzt laut Audi aber auf (noch) hochwertigere Materialien. Wenn das virtuelle Cockpit (12,3 Zoll Display als Kombiinstrument) mit...

...an Bord ist, gibt es in der Mittelkonsole in Kombination mit der MMI Navigation plus zusätzlich einen 8,3 Zoll großen Monitor.

Das Top-Modell S5 Coupé wird vom neu entwickelten 3.0 TFSI mit 354 PS befeuert und kommt auch optisch sportlicher daher. Modifizierter Grill, neue Schürzen, silberne Spiegelgehäuse….

…breite Schweller, große Räder, Diffusor mit integrierter Sportabgasanlage und diverse Anbauteile zeigen auf den ersten Blick, dass hier der starke V6-Turbo-Benziner vorfährt.

Innen setzen u.a. Aluelemente, Carboneinlagen, Sportlenkrad, rotes Ambientelicht, schwarzer Dachhimmel und Schalensitze dynamische Akzente.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.