Neues Einstiegsmodell vom VW Polo

Mehr Auswahl

Neues Einstiegsmodell vom VW Polo

Zusätzlich gehen gleich drei neue Sondermodelle an den Start.

Der heimische Marktführer Volkswagen startet mit einer erweiterten Polo Produktpalette ins neue Autojahr: Den Einstieg in die Baureihe markiert nun der Polo Cool. Darüber hinaus gehen mit dem Polo 4Friends, 4Sports und dem Sky drei neue Sondermodelle an den Start.

Neues Einstiegsmodell
Den Polo Cool gibt es mit dem 1.2 Benziner (60 PS) und zwei Türen ab 12.490 Euro, für den Viertürer werden 12.990 Euro fällig. MIt der Serienausstattung werden alle wichtigen Grundbedürfnisse abgedeckt. So sind unter anderem eine Klimaanlage, ein CD-Radio mit MP3-Funktion, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, elektrische Fensterheber vorn, der elektronsiche Schleudersitz ESP und vier Airbags immer mit dabei.

Diashow: Fotos vom VW Polo

1/3
VW Polo
VW Polo

Der Polo ist in Österreich ein echter Bestseller. Sein schnörkelloses...

2/3
VW Polo
VW Polo

...Design kommt bei den Käufern gut an. Hinzu kommt die tolle Qualität, die vor allem...

3/3
VW Polo
VW Polo

...im übersichtlichen Cockpit zum Tragen kommt.



Drei Sondermodelle
Den Anfang im Sondermodell-Trio macht der Polo 4Friends. Den 4-Türer gibt es ab 14.990 Euro. Das Auto basiert auf der Ausstattungslinie Comfortline und bietet zusätzlich Tagfahrlicht im Stoßfänger, Dreispeichen-Lederlenkrad und 15-Zoll-Leichtmetallrädern. Bei den Motoren haben die Kunden die Wahl zwischen drei Benzinern (60, 70 PS sowie ein TSI mit 90 PS) und zwei Diesel (75 und 90 PS). Als sparsame BlueMotion Technology-Versionen (mit Start-Stopp-Automatik und Rekuperation) sind der 70 PS starke 1,2-Liter-Benziner (CO2-Emission:119 g/km) sowie der 1,6-Liter-TDI mit 90 PS (CO2-Emission:96 g/km) erhältlich.

Sowohl als Zweitürer (ab 14.490 Euro) als auch als Viertürer (ab 14.990 Euro) geht der neue Polo 4Sports an den Start. Optisch gibt sich das Sondermodell mit R-Line-Stoßfänger und Seitenschweller in Wagenfarbe, Dachkantenspoiler und schwarz lackiertem Kühlerschutzgitter (mit R-Line-Logo) zu erkennen. Ein Dreispeichen-Lederlenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und ein verchromtes Abgas-Endrohr (ab 90 PS) runden die Zusatzausstattung ab. Hier stehen die selben Motoren wie beim 4Friends zur Wahl. Beide Motoren mit 90 PS (TSI und TDI) sind optional mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG erhältlich.

Der ausschließlich als Viertürer erhältliche Polo Sky ist mit einem ab-Preis von 17.880 Euro das Teuerste Sondermodell. Hier sind neben dem großen elektrischen Panorama-Ausstell-/Schiebe-Glasdach auch Xenon-Scheinwerfer (separates LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer mit statischem Kurvenfahrlicht) serienmäßig mit an Bord. Da das Modell auf derr Ausstattungslinie Highline basiert, kann sich auch die restliche Ausstattung sehen lassen. Zu den Highlights zählen die automatische Klimaanlage „Climatronic“, 15-Zoll-Leichtmetallräder und eine komplette Sicherheitsausstattung. Unter der Haube gibt es drei Benziner zwischen 70 PS und 105 PS sowie zwei TDI mit 90 PS und 105 PS.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise im Überblick

© Volkswagen