Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge

Elektro-Invasion

Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge

Mit den Modellen Fluence ZE, Kangoo ZE, Twizy ZE und Zoe ZE präsentieren die Franzosen gleich vier Elektroautos - vom Cityflitzer bis zur Stufenhecklimousine sind alle Klassen vertreten.

Renault scheint auf der diesjährigen IAA unter Strom zu stehen. Der französische Hersteller trumpft in Frankfurt mit vier Elektrofahrzeugen auf, von denen zwei oder drei im Jahr 2011 in Serie gebaut werden könnten. Die besten Chancen dafür haben die Stufenhecklimousine Fluence Z.E. (Zero Emission) und das Allzweckvehikel Kangoo Z.E.

Diashow:

1/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
2/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
3/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
4/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
5/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
6/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
7/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
8/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
9/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
10/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
11/11
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Renault zeigt auf der IAA vier E-Fahrzeuge
Bilder: Renault

Fluence Z.E. Concept
Bis auf das Cockpit wirkt der E-Fluence (Basis der neue Renault Fluence) ziemlich serienreif. Der Elektromotor leistet 95 PS und soll dem Wagen eine Reichweite von immerhin 160 km verleihen. Seine Akkus werden entweder an einer konventionellen Steckdose (vier bis acht Stunden) oder mit Starkstrom (zwanzig Minuten) aufgeladen. Dank der kompakten Lithium-Ionen Akkus soll der Passagierraum gar nicht und der Kofferraum nur unwesentlich kleiner ausfallen, als beim herkömmlich angetriebenen Modell. Ab 2011 könnte die Stufenhecklimousine mit E-Antrieb zu kaufen sein.

Kangoo Z.E. Concept
Mit seinem extravaganten Design und seiner auffallenden Form ist schon der normale Kangoo für Familien und Handwerker prädestiniert und die gleiche Zielgruppe soll auch der Kangoo Z.E. ansprechen. Unter der Haube werkt dieselbe Antriebseinheit wie im Fluence Z.E. Mit einer Länge von unter vier Metern (3,95 m) und einer Höhe von 1,85 m verspricht dieses Fahrzeug der E-Flotte den meisten Platz für Passagiere und Gepäck. Wie der Fluence verfügt auch der Kangoo über ein Solardach, welches zusätzlichen Strom produziert. Neben den herkömmlichen Lademöglichkeiten gibt es beim E-Kangoo eine weitere Alternative um schnell an volle Akkus zu kommen. Aufgrund der integrierten "Quickdrop"-Technologie kann die Akkueinheit von unten innerhalb von nur drei Minuten gewechselt werden. Ein nettes Gimmick steckt in der Fahrertür des Kangoo Z.E. So informiert eine integrierte Ladestandkontrolle den Fahrer bereits vor dem Einsteigen über die derzeitig mögliche Reichweite.

Zoe Z.E. Concept
Der Kompaktwagen Zoe Z.E. verfügt ebenfalls über denselben 95 PS-starken E-Motor des Fluence Z.E. Viele Details dieser aufregenden Studie werden es nicht in die Serie schaffen. Der aufwendige Türmechanismus und das faszinierende Innenraumkonzept können es schon aus rein finanziellen Gründen nicht in ein Serienmodell schaffen. Für ein Kofferraumvolumen von 500 Litern und einem tolles Raumangebot für immerhin vier Passagiere ist im Zoe Z.E. aber gesorgt. Mit einer Länge von 4,10 drängt er sich genau in die Lücke zwischen Kleinwagen- und Kompaktwagenklasse. Und auch er verfügt über ein Solardach, welches an diesem Fahrzeug an ein Spinnennetz erinnert.

Twizy Z.E. Concept
Die kleine Kugel auf Rädern wurde von Carlos Ghosn (Renault/Nissan-Chef) persönlich auf die Bühne gefahren und dennoch ist eine baldige Serienproduktion mehr als fraglich. Mit dem Twizy zeigt Renault ein Stadtmobil, welches sich eher für das Jahr 2030 eignet. Beim Twizy sorgt aufgrund seiner "Größe" ein schwächeres Aggregat für den Vortrieb. Mit dem 20 PS Motor soll eine Reichweite von 100 km möglich sein. Die Spitzengeschwindigkeit des 1,1 Meter breiten und 2,3 Meter kurzen Fahrzeugs liegt bei 75 km/h. Laut Renault dauert eine Vollladung an normalen Steckdosen nur 3,5 Stunden.