Erste E-Autos von Xiaomi kommen 2024

IT-Riese baut eigene Fabrik

Erste E-Autos von Xiaomi kommen 2024

Artikel teilen

Smartphone-Spezialist baut für den Einstieg in die Autobranche neues Werk inklusive Forschungszentrum.

Vor einigen Monaten hat Xiaomi offiziell bestätigt, künftig  auch Elektroautos bauen zu wollen . Nun wurden neue Details dazu bekannt. Der chinesische Elektronikkonzern plant eine Fabrik für seine Stromer in Peking mit einer jährlichen Produktionskapazität von 300.000 Fahrzeugen.

Startschuss 2024

Wie die Pekinger Behörden mitteilten, soll das Werk in zwei Phasen gebaut werden und auch ein Forschungszentrum beinhalten. Das erste Auto soll laut Plan im Jahr 2024 vom Band rollen. Erst im März kündigte der 51-jährige Xiaomi-Gründer Lei Jun (Bild) an, mit seinem Unternehmen im Bereich Elektroautos tätig zu werden.

10 Milliarden Dollar 

Rund 10 Milliarden Dollar werde man innerhalb der nächsten Dekade in die firmeneigene Auto-Sparte investieren, hieß es. Eine entsprechende Gewerbeanmeldung schloss der Konzern mit Sitz in Peking im August ab. Xiaomi ist einer der führenden  Smartphone -Produzenten weltweit. Darüber hinaus verkauft Xiaomi auch E-Scooter, Wearables und Smart-Home-Produkte - auch in seinem  Store in der Wiener SCS .

Apple, Foxconn, Sony und Huawei

Xiaomi ist bei weitem nicht der einzige IT-Gigant, der im Automobilsektor Fuß fassen will. Apple soll im Jahr 2025 ein  autonom fahrendes Elektroauto  auf den Markt bringen. Etwas früher ist der iPhone-Auftragsfertiger Foxconn dran. Dieser hat vor wenigen Wochen eine  E-Limousine und ein E-SUV unter seiner eigens gegründeten Marke Foxtron vorgestellt . Sony testet wiederum seinen Prototypen  Vision-S  auf Herz und Nieren. Und auch Huawei hat den Start eines eigenen Elektroautos angekündigt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲