Neuer Audi Q5: Erste Fotos und Infos

Erfolgs-SUV

Neuer Audi Q5: Erste Fotos und Infos

Zweite Generation des Bestsellers baut auf der Plattform von A4 und A5 auf.

Bei Audi geht es auf dem Pariser Autosalon 2016 (Publikumstage von 1. bis 16. Oktober) ordentlich zur Sache. VWs Premiumtochter wird in der Stadt der Liebe nicht nur den A5/S5 Sportback und den überarbeiteten Q3 enthüllen, sondern auch die neue Generation des Q5 ins Rampenlicht stellen. Obwohl das SUV schon über sieben Jahre auf den Markt ist, verkauft es sich, wie berichtet, nach wie vor blendend. Dennoch ist es nun an der Zeit für eine Ablöse. Denn die Konkurrenz schläft nicht. So verkauft sich der Mercedes GLC ebenfalls hervorragend und auch der BMW X3 konnte nach seinem Facelift zulegen. Zudem kommt im nächsten Jahr mit dem neuen Volvo XC60 ein weiterer starker Gegner hinzu. Bisher hielt sich Audi mit Infos zum neuen Q5 stark zurück. Doch nun, kurz vor der Weltpremiere gibt es zumindest einige Details.

© Audi
Erstmals wird es für den Q5 die hochmodernen Matrix-LED-Scheinwerfer geben.

Beim Design heißt es Evolution

So wurden Fotoausschnitte und Teaser-Videos veröffentlicht, die Schlüsse auf das neue Design zulassen. Dabei zeigt sich, dass Audi beim Q5 optisch ähnlich behutsam vorgeht, wie das bereits bei A5 und A4 der Fall war. Außen gibt es also eine Evolution statt einer Revolution  - frei nach dem Motto „Never change a winning Team“. Mit der kantigeren Optik fügt sich die neue Generation in die aktuelle SUV-Designlinie der Marke, die von Q2 und Q7 vorgegeben wird, ein. Unterm dezent weiterentwickelten Kleid, das unter anderem auf einen markanteren Grill, schmälere Scheinwerfer und ein etwas gestrafftes Heck mit auffällig gestalteten LED-Rückleuchten setzt, bleibt hingegen kein Stein auf dem anderen. Hier kommt die neue modulare Plattform zum Einsatz, die unter anderem auch A5 und A4 nutzen.

© Audi
Schmale LED-Rückleuchten sind bei der neuen Generation serienmäßig mit an Bord.

Völlig neue Technik

Das bedeutet, dass auch der neue Q5 deutlich leichter (um bis zu 150 kg), effizienter und agiler wird. Bei den Abmessungen ändert sich so gut wie nichts. Aufgrund des längeren Radstands wird es in dem rund 4,70 Meter langen Fahrzeug aber deutlich mehr Platz für die Passagiere geben. Darüber hinaus profitiert der Q5 natürlich auch von allen neuen Multimedia-, Connectivity- und Assistenzsystemen. Auch das virtuelle Cockpit mit hochauflösendem 12,3 Zoll Display anstatt des klassischen Kombiinstrumentes wird es geben. Zu den weiteren Highlights zählen schneller Internetzugang via LTE, WLAN-Hotspot, Head-up-Display, Smartphone-Integration, automatisches Einparken per App und verbesserte Sprachsteuerung. Bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h wird das SUV im Stau sogar autonom fahren können. Das Lenkrad darf der Fahrer (vorerst) aufgrund rechtlicher Beschränkungen aber dennoch nicht völlig loslassen.

>>>Nachlesen: Einmillionster Audi Q5 aus Ingolstadt

Antriebe

Die Motoren werden ebenfalls von A4 und A5 übernommen. Zum Marktstart dürfte das Leistungsspektrum der Vierzylinder-Diesel und –Benziner von 190 bis 252 PS reichen. Später wird ein 150 PS starkes Modell, das auch mit reinem Frontantrieb zu haben sein wird, die Palette nach unten hin abrunden. Am anderen Ende der Fahnenstange warten die V6-Modelle, die bis zu 320 PS leisten dürften. Darüber hinaus soll es erstmals auch einen RS Q5 geben, dem deutlich über 400 PS nachgesagt werden. Die Top-Versionen werden aber erst zu einem späteren Zeitpunkt (wohl nicht vor 2018) starten. Neben dem bewährten permanenten quattro-Antrieb wird es auch Versionen mit "quattro ultra"-Technik, die die Hinterachse erst bei Bedarf zuschaltet und die wir u.a. aus dem A4 Allroad kennen, geben. Für die Kraftübertragung sorgen je nach Version ein manuelles Sechsganggetriebe, ein Doppelkupplungsgetriebe (S tronic) oder eine Wandlerautomatik mit acht Fahrstufen.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Warten bis zur Weltpremiere

Alle Informationen vom neuen Q5 erfahren wir dann im Rahmen der offiziellen Weltpremiere in Paris. Dann wird auch der genaue Starttermin – wahrscheinlich Anfang 2017 – verraten. Ob Audi auch schon die Preise bekannt gibt, bleibt abzuwarten.