Alle Infos vom Renault Clio Gordini R.S.

Exklusiver Cityflitzer

Alle Infos vom Renault Clio Gordini R.S.

Im September kommt der Clio Gordini R.S. als zweites Modell mit der legendären Rennoptik auf den Markt. Für den 200 PS starken Rennzwerg werden gar nicht kleine 26.250 Euro fällig.

Wie bereits der Twingo Gordini R.S. ist der besondere Sportler ausschließlich in der Metallic-Lackierung „Gordini-Blau“ erhältlich. Sie erinnert an die blauen Sportmodelle des Renningenieurs Amédée Gordini, der als Gründer aller Markenpokale gilt.

Stark und schnell
Der neue Clio Gordini R.S. schöpft seine Kraft aus dem 2,0-Liter-Aggregat des Clio RS, das unverändert 201 PS leistet. Der drehfreudige Vierzylinder erreicht ein maximales Drehmoment von 215 Nm und sprintet gar nicht Kleinwagen-like in 6,9 Sekunden von 0 auf 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 224 km/h. Damit liegt er auf Augenhöhe mit dem Citroen DS3 Racing und dem Mini John Coober Works.



Design
Unverwechselbares Kennzeichen des kleinen Sportlers mit dem großen Namen ist seine Lackierung. Zwei breite weiße Streifen, die von der Motorhaube über das Dach bis zum Heck reichen, prägen seinen Auftritt. Die Außenspiegelgehäuse und der Frontflügel in Weiß setzen weitere Akzente. Darüber hinaus verfügt der Gordini R.S. über hochglanzpolierte „Malta-Blau BeBop“ 17-Zoll-Leichtmetallräder sowie die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster in dunkler Tönung.

Edles Interieur
Im Interieur zeichnet sich das Auto durch schwarze Lederpolsterung mit blauen Wangen und Gordini-Emblem auf den Rücklehnen aus. Der blau-weiß gehaltene Drehzahlmesser, die schwarz glänzenden Dekorleisten und der lederverkleidete Schalthebel runden das individuelle Interieurdesign ab. Am schwarz-blauen Lederlenkrad markieren zwei weiße Streifen die Geradeausstellung. Damit der Fahrer auch weiß, wo es lang geht.



Ausstattung
Für Komfort sorgen die beheizbaren Vordersitze, die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und auf Wunsch ein optionales Navigationssystem. Darüber hinaus bietet dieser Clio zusätzliche Ausstattungsdetails wie Klimaautomatik, Licht- und Regensensor, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer und 4x20-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion. Der kompakte Sportler verfügt außerdem über das Handsfree & Entry“ System. Es entriegelt automatisch Türen und Heckklappe, sobald sich der Fahrer dem Fahrzeug nähert. Der Startknopf kann betätigt werden, ohne dass die Keycard in das Lesegerät eingeführt werden muss.

Abschaltbares ESP ab Werk
Der Clio Gordini R.S. verfügt serienmäßig über das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Untersteuerkontrolle (USC). Seine Eingriffsparameter sind für eine sportliche Fahrweise ausgelegt, daher korrigiert das ESP später als bei den anderen Clio-Versionen. Zudem lässt sich das System für den Einsatz auf der Rennstrecke per Knopfdruck komplett ausschalten.

Ab September geht es los. Der Einstiegspreis beginnt ab 26.250 Euro.

Bilder: (c) Renault

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .