Fahrbericht vom Camaro & Camaro Cabrio

Ab sofort erhältlich

Fahrbericht vom Camaro & Camaro Cabrio

Ab sofort gibt es das Muscle Car hierzulande wieder offiziell zu kaufen.

Angekündigt hat Chevrolet-Mutter GM den offiziellen Verkaufsstart in Europa des Camaro schon länger. Doch nun ist es tatsächlich soweit. Ab sofort können das optisch äußerst gut gelungene Muscle Car und dessen nicht minder attraktive offene Variante in Österreich gekauft werden.

Unter der Haube wartet ein fetter V8
Der neu aufgelegte amerikanische Sportwagen-Klassiker ist in den USA schon seit drei Jahren erhältlich. Hierzulande mussten Fans auf Importeure zurückgreifen. Doch damit ist nun Schluss. Angetrieben werden die beiden Sportler stilecht von einem 6,2-Liter-V8-Aggregat mit 432 PS und einem Drehmoment von 569 Nm. In Kombination mit der Sechsgang-Automatik sinkt die Leistung um 27 PS (405 PS). Bei einer ersten Proberunde überzeugte das Triebwerk mit tollem Sound und Druck aus jeder Lebenslage - Hubraum ist eben doch durch nichts zu ersetzen. In 5,2 Sekunden ist die 100 km/h-Marke durchbrochen.

© Chevrolet

Auch die Bumblebee-Version aus Transformers kommt nach Europa.

Fahreindruck
Auch die Fahrwerksabstimmung ist den Ingenieuren gut gelungen. Im Gegensatz zur US-Version wurde der Camaro für Europa deutlich straffer und agiler abgestimmt. Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 13,1 Liter auf 100 km an. Das ist zwar angesichts der Leistung vertretbar und wird echte Fans auch nicht abschrecken, so richtig in die Zeit passt es aber nicht mehr. Weiters wirken auch die Materialien im Innenraum nicht allzu hochwertig und die Verarbeitung entspricht ebenfalls nicht überall europäischem Niveau. Dafür wirkt die Gestaltung des Cockpits äußerst stimmig. Selbst die Bedienung gibt keine Rätsel auf. Im Fond sind Kinder besser als Erwachsene aufgehoben. Vorne gibt es in beiden Modellen großzügige Platzverhältnisse. Das Verdeck öffnet und schließt beim Cabrio halbautomatisch. Vor dem Öffnen bzw. nach dem Schließen muss manuell ein Hebel bedient werden. Das Stoffdach selbst wirkt sehr hochwertig.

© Chevrolet

Auch offen ist der aktuelle Camaro eine Augenweide.

Verfügbarkeit und Preise
Der Verkauf startet ab sofort. In Österreich kostet das Coupé mindestens 58.900 Euro, das Cabrio ist ab 64.900 Euro zu haben.