Roboter-Taxi fährt Fahrgäste durch San Francisco

Video liefert Beweis

Roboter-Taxi fährt Fahrgäste durch San Francisco

Uber setzt jetzt auch in der US-Metropole auf autonome Volvo-SUVs.

Der XC90 fährt künftig selbstständig durch die Straßen von San Francisco: Der Online-Fahrvermittlungsdienst Uber weitet seinen Feldversuch mit dem autonom fahrenden Volvo -SUV auf die kalifornische Metropole aus. Dieser Schritt läutet die nächste Phase der im August 2016 bekanntgegebenen Zusammenarbeit zwischen Volvo und Uber ein. Nutzer des Fahrdienstvermittlers können jetzt also auch in der Uber-Heimatstadt einen Roboterwagen als Fahrzeug erwischen. Bisher war das nur in Pittsburgh der Fall. Zu den Besonderheiten des dichten Verkehrs in der kalifornischen Metropole gehörten mehr Fahrräder auf den Straßen und schmalere Spuren, erklärte Uber in einem Blogeintrag am Mittwoch.

Video zum Thema: Roboter-Taxi fährt Fahrgäste durch San Francisco
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Fahrer ist mit an Bord

Die selbstfahrenden XC90 wurden von Volvo gebaut und an Uber verkauft. Die Fahrzeuge verfügen über spezielle Soft- und Hardware für das autonome Fahren. Erkennbar sind die Testfahrzeuge an den auf dem Dach montierten Kontrolleinrichtungen. Obwohl die Fahrzeuge selbstständig durch die Straßen rollen, ist während der Pilotphase stets ein Uber Techniker an Bord, der die Funktionen überwacht und bei Bedarf eingreift.

Ohne spezielle Erlaubins

Der Chef von Ubers Roboterwagen-Programm, Anthony Levandowski, rechtfertigte zugleich die Entscheidung der Firma, den Test ohne eine spezielle Erlaubnis für den Betrieb selbstfahrender Autos zu starten. "Wir haben das Thema gründlich geprüft und wir glauben, dass wir keine brauchen", schrieb er. Levandowski argumentierte unter anderem, am Steuer der Autos säßen Menschen, die jederzeit eingreifen könnten. Uber war bereits beim weltweiten Ausbau seiner Fahrdienste immer wieder vorgeworfen worden, sich über bestehende Regeln hinwegzusetzen.

Ziel

Uber entwickelt eigene Technologie für Roboterwagen, um in dem Geschäft der Zukunft unabhängig von Autoherstellern und möglichen Konkurrenten wie Google zu sein. Unter anderem die Opel-Mutter General Motors schickt bereits ihre selbstfahrenden Autos in die Straßen von San Francisco.

In Österreich sollen übrigens ebenfalls noch heuer, die ersten selbstfahrenden Autos auf öffentliche Straße rollen. Den Anfang wird dabei die A2 Südautobahn bei Graz machen.