Ferrari zeigt California T mit Google-Brille

Video vor Weltpremiere

Ferrari zeigt California T mit Google-Brille

Teilen

Kopf-Perspektive liefert zahlreiche neue Einblicke in den Sportler.

Wie an dieser Stelle angekündigt, feiert auf dem Genfer Autosalon 2014 (ab 6. März) der neue California T seine Weltpremiere. In der Vorwoche hat Ferrari bereits die technischen Daten und offiziellen Fotos des 560 PS starken Klappdach-Roadsters veröffentlicht. Und nun gewähren die Italiener noch weitere Einblicke in den Supersportler. Dazu haben sie sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Mit Google Glass
Interessierte können den neuen Boliden nämlich nun durch die revolutionäre Google-Brille „Glass“ , die noch heuer in den Handel kommen soll, erkunden. Ferrari gewährt also einen Blick aus der Kopf-Perspektive. Dadurch fühlt es sich fast so an, als würde man den California T persönlich inspizieren oder direkt im ansehnlichen Cockpit Platz nehmen. Aber sehen Sie selbst:

Noch mehr Infos über Ferrari finden Sie in unserem Marken-Channel .

Offizieller Trailer vom California T

Fotos vom Ferrari 458 Speciale

Der neue Ferrari 458 Speciale nutzt die Plattform des herkömmlichen F458, wurde aber in zahlreichen Punkten überarbeitet.

Im Speciale leistet der 4,5 Liter große V8 statt 570 stolze 605 PS. Laut seinen Entwicklern ist das Triebwerk somit der leistungsstärkste freisaugende Achtzylinder der Welt.

Der Bolide katapultiert sich in exakt drei Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Noch beeindruckender: Die 200 km/h-Marke ist nach gerade einmal 9,1 Sekunden geknackt.

Die Ferrari-Ingenieure haben in Zusammenarbeit mit Designer Pininfarina adaptive und bewegliche Aerodynamik-Elemente für Front und Heck entwickelt.

Zum verbesserten Handling trägt aber auch die Elektonik bei. So verfügt der Speciale über die sogenannte "Side Slip Angle Control" (SSC), die den...

...seitlichen Schlupf ermittelt, diesen Wert mit der Ideallinie vergleicht und anschließend das Drehmoment passend zwischen den Antriebsrädern verteilt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.