Fiat zeigt den 500L im Surfer-Stil

Perfekte Welle?

Fiat zeigt den 500L im Surfer-Stil

Teilen

Die Studie ist von der Trend-Schuhmarke "Vans" inspiriert.

Fiat hat die US-amerikanischen Surf-Meisterschaften in Huntington Beach (Kalifornien) als Schauplatz für die Weltpremiere eines ganz besonderen 500L auserkoren. Leider dürfte die Studie, die ganz im Design der Kult-Sportschuhmarke Vans gehalten ist, ein Einzelstück bleiben. Wer die Schuhe der Marke kennt, sieht auf den ersten Blick, dass die Karosserie im typischen Vans-Stil lackiert ist: die untere Hälfte weiß, im oberen Bereich blau mit einer Struktur, die an das Canvas der Schuhe erinnert, dazu das Dach im Schachbrettmuster blau-schwarz. Kotflügelverbreiterungen, Seitenschweller und die 18-Zoll-Leichtmetallräder sind in Mattschwarz gehalten und stehen dem 500L äußerst gut.

Fiat zeigt den 500L im Surfer-Stil
© Fiat

Fahne und Sohlenmuster
Die rote Fahne mit dem charakteristischen Vans-Schriftzug trägt die Studie an der C-Säule und am Kühlergrill, der auch das Waffelmuster der Sohle von Vans-Schuhen aufgreift. Dieses Waffelmuster wird im Innenraum darüber hinaus auf den Pedalen, der Stütze für den linken Fuß des Fahrers, den Einstiegsleisten und in den Ablagen verwendet.

Fiat zeigt den 500L im Surfer-Stil
© Fiat

Sitze im Canvas-Look
Das Armaturenbrett ist mit knallig-bunten Grafiken im Vans-Stil verziert, während die Sitzbezüge wiederum das Thema Canvas aufgreifen. Abgerundet wird die Vans-Studie des 500L durch einen maßangefertigten Dachträger, der über einem Korb eine Halterung für mehrere Surfboards bietet.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Fiat-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Fiat finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.