Heimische Ski für Jeep-Käufer

Kooperation mit Fischer

Heimische Ski für Jeep-Käufer

Offroad-Spezialist hat sich mit oberösterreichischer Skifirma zusammengetan.

Der zum FCA-Konzern gehörende Autobauer Jeep und der oberösterreichische Ski-Hersteller Fischer Sports haben eine Kooperation vereinbart, mit der die Unternehmen ihre Leistungen im Wintersport unterstreichen wollen. Dabei kommen vor allem Jeep-Fans auf ihre Kosten, die gerne auf zwei "Brettern" durch den Schnee kurven. Denn für die neue Kooperation hat Fischer ein Alpinski-Sondermodell in einem eigens exklusiv für Jeep entwickeltem Design geschaffen.

© FCA
Die Skier (hier mit dem Renegade) sind im offiziellen Handel nicht erhältlich.

Gratis beim Kauf eines Renegade oder Cherokee

Diese speziellen Skier sind nicht im offiziellen Sportartikel-Handel erhältlich. Bei dem Modell handelt es sich um einen sogenannten „All Mountain Rocker“, der nicht nur besonders leicht ist, sondern auch extrem fehlerverzeihend sein soll. Der Ski im Wert von 825 Euro, inklusive Bindung und einem passenden Skisack wird jetzt beim Kauf eines Renegade oder Cherokee (Storybild ganz oben) kostenlos mitgeliefert.

© FCA
Stefan Kappacher (Brand Country Director Jeep - FCA Austria, links) und Franz Föttinger (CEO - Fischer Sports GmbH, rechts) bei der Vorstellung der Kooperation.

Fischer-Mitarbeiter künftig in Jeep-Modellen unterwegs

Die Zusammenarbeit wirkt sich auch im Geschäftsbereich der beiden Unternehmen aus. Im Rahmen der Kooperation werden nämlich jene Mitarbeiter aus der Alpin-Abteilung von Fischer, die besonders oft auf winterlichen Straßen unterwegs sind, mit Fahrzeugen der Modelle Wrangler Unlimited und Grand Cherokee ausgerüstet. Außerdem werden die gebrandeten Jeep-Fahrzeuge bei Fischer für diverse Veranstaltungen wie Händler- und Kundenevents, Skitests und im alpinen Skirennsport eingesetzt.