Fix: Evoque kommt auch als Cabrio

Offener Offroader

Fix: Evoque kommt auch als Cabrio

Range Rover bringt wirklich die offene Version des SUV.

Kurz nach der Weltpremiere des überarbeiteten Evoque hat Range Rover-Mutter Land Rover nun bestätigt, dass die Cabrio-Version des kompakten SUVs 2016 tatsächlich in Serie geht. Mit der dazugehörigen Studie sorgten die Briten bereits auf dem Genfer Autosalon 2012 für Furore.

Prototypen 40 Meter unter der Erde
Wie ein YouTube-Video zeigt, haben erste Prototypen des Evoque Cabrio bereits an einem ungewöhnlichen Ort den Testbetrieb aufgenommen: im "Crossrail"-Tunnel, der aktuell auf rund 41 Kilometer Länge unter der Londoner City entsteht. Das größte Bauprojekt Europas liefert offenbar das passende Testgelände für den Newcomer. 40 Meter unter den Straßen Londons baut das Crossrail-Konsortium derzeit einen neuen Eisenbahntunnel, der die britische Hauptstadt von West nach Ost durchqueren wird.

Dem ersten Prototypen des Evoque Cabrio war es vorbehalten, die Tunnelbaustelle für eine Testfahrt der besonderen Art zu nutzen: Land Rover-Ingenieure steuerten ein noch getarntes Cabrio mit heruntergeklapptem Verdeck durch den Untergrund. Davor wurde der offene Boulevard-Offroader per Kran in den Tunnel gehievt.

Bewährte Vorgehensweise
Für die Evoque-Baureihe insgesamt bedeuten Tests im Untergrund kein Neuland. Bereits vor der Markteinführung der Baureihe im Jahr 2011 absolvierte die fünftürige Modellvariante des Evoque Testfahrten durch den Edge-Hill-Tunnel in Liverpool aus dem 19. Jahrhundert.

Weitere Details zum Evoque-Cabrio wird Land Rover im Lauf des Jahres bekanntgeben. Gut möglich, dass die Serienversion noch Ende 2015 präsentiert wird. Der Marktstart erfolgt jedenfalls 2016.

Noch mehr Infos über Land Rover finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Facelift für den Range Rover Evoque

Diashow: Fotos vom Range Rover Evoque (2016)

Fotos vom Range Rover Evoque (2016)

×

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Land Rover-Modellen >>>