Startschuss für den neuen Ford GT

Supersportwagen

Startschuss für den neuen Ford GT

Nun beginnt der Kampf um die limitierte Neuauflage der Ikone.

Jetzt hat das Warten für solvente Fans des neuen Ford GT ein Ende. Wie Ford am Mittwoch mitteilte, startet am 13. April 2016 der globale Bewerbungsprozess für den neuen Supersportwagen. Ford hat dazu eine Internetseite (den Link finden Sie unten) eingerichtet, über die sich alle Interessenten bis spätestens Donnerstag, 12. Mai 2016 (23.59 Uhr), offiziell bewerben können. Sie erhalten dann innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigungsmail, dass ihre Bewerbung eingegangen ist.

Diashow: Fotos vom neuen Ford GT (2016)

Fotos vom neuen Ford GT (2016)

×

    Streng limitiert und teuer
    Der voraussichtliche Verkaufspreis des neuen GT beträgt zwischen 650.000 und 700.000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer und Überführungskosten). Obwohl die Produktion erst Ende 2016 startet, sollen die ersten Kundenfahrzeuge noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Bei der Neuauflage handelt es sich um eines der exklusivsten Serienfahrzeuge in der Geschichte des Ford-Konzerns: Die weltweite GT-Produktion ist auf 250 Einheiten pro Jahr limitiert und der nun gestartete Bewerbungsprozess bezieht sich auf die Produktion der ersten zwei Jahre – somit geht es nun weltweit nur um insgesamt 500 Ford GT-Exemplare.

    >>>Nachlesen: Ford GT feiert grandioses Comeback

    Highlights
    Der neue GT steht laut Ford für eine Vision: Innovation durch Performance. Außen besticht er durch klassisches Design. Er erinnert zwar an seine historischen Vorbilder, driftet aber nicht in eine Retro-Optik (wie noch sein direkter Vorgänger) ab. Die atemberaubende Linienführung soll zusammen mit Leichtwerkstoffen (Kohlefaser-Karosserie) für eine hervorragende Aerodynamik sorgen. Im Innenraum setzt sich der sportliche Look des Cockpits fort. Ford will mit dem Supersportwagen jedenfalls neue Standards in puncto Leichtbau und Motorentechnologie setzen. Mit einer Leistung von mehr als 600 PS ist sein 3,5-Liter-Sechszylinder-Bi-Turbo das bisher stärkste EcoBoost-Serienaggregat. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Doppelkupplungsgetriebe. Fahrleistungen wurden (leider) noch nicht verraten. Sie dürften jedoch auf dem Niveau von Hochleistungsmodellen von McLaren , Ferrari , Lamborghini oder Porsche liegen. Neben der Karosserie besteht zum Beispiel auch die Sicherheitszelle aus Kohlefaser, die vorderen und hinteren Rahmenstrukturen werden aus Aluminium gefertigt. Wie berichtet, besteht die Frontscheibe erstmals bei einem Serienfahrzeug aus Gorilla-Glas, das man bisher nur von Smartphones und Tablets kennt.

    >>>Nachlesen: Neuer Ford GT setzt auf Gorilla-Glas

    Konfigurator
    Die neue Bewerbungs-Website bietet auch einen Konfigurator, mit dem alle Interessenten ihren individuellen Ford GT gestalten und mittels Social Media teilen können. So lassen sich zum Beispiel acht unterschiedliche Farben sowie Räder und Innenraum-Materialien auswählen. Die weltweit zugelassenen Bewerber werden im Anschluss persönlich kontaktiert. Laut Ford dürfen sich die ausgesuchten und sicherlich überglücklichen Bewerber nach Bestätigung des Kaufinteresses über einen maßgeschneiderten Service freuen. Bei einem so hohen Verkaufspreis, ist das aber auch ein absolutes Muss.

    Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

    Externer Link
    www.FordGT.com

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Ford-Modelle >>>