Ford GT knackte fast die 500-km/h-Marke

Mit Straßenzulassung

Ford GT knackte fast die 500-km/h-Marke

Da können selbst die Boliden von Bugatti, Koenigsegg & Co nicht mithalten.

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 348 km/h zählt der Ford GT zu den schnellsten Supersportwagen der Welt. Doch der US-Tuner M2K Motorsport dachte sich, da geht noch deutlich mehr. Nach einer brachialen Leistungsspritze lässt die flache Flunder selbst Boliden von  Bugatti  oder  Koenigsegg  ziemlich alt aussehen.

>>>Nachlesen:  Ford GT kommt als Carbon-Edition

Über 300 Meilen pro Stunde

M2K-Motorsport hat die genauen Leistungsdaten zwar nicht verraten, laut diversen US-Medien bringt es der gedopte Ford GT aber auf rund 2.500 PS. So gerüstet, knackte der Supersportwagen nun die magische 300-Meilen-Marke. Konkret zischte er mit 300,4 Meilen pro Stunde über die Landebahn eines Flughafens in Texas. Umgerechnet entspricht das rund 483 km/h. Damit blieb der Ford GT von M2K-Motorsport nur 17 km/h unter der 500er-Marke. Dabei war die Gerade nur 1,6 Kilometer lang. Noch unglaublicher: Die Tuner haben es sogar geschafft, dass das Fahrzeug seine Straßenzulassung behalten hat. In einem Video ist die spektakuläre Rekordfahrt zu sehen:

Auf ihrer Facebook-Seite haben die Tuner ihren Erfolg ebenfalls ausgiebig gefeiert:

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

Technische Daten Ford GT (Serienmodell)

  • Motor: V6-Biturbo; 3.497 ccm
  • Leistung: 483 kW (656 PS) bei 6.250 U/min; 745 Nm bei 5.900 U/min
  • Beschleunigung: 0 bis 100 km/h 2,8 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 348 km/h
  • Leergewicht: 1.385 kg
  • Normverbrauch: 20,2 l/100 km (US-Zyklus)

 

>>>Nachlesen:  Hermann Maier driftet mit 1.500-PS-Bugatti

>>>Nachlesen:  Koenigsegg entthront den Bugatti Chiron