Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet

Ford Mustang Cobra Jet

Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet

Auf der Tuning-Messe SEMA präsentierte Ford Racing den Mustang Cobra Jet Jahrgang 2010.

Für alle potenziellen Dragster-Fahrer eines vorweg: Der Ford Mustang Super Jet 2010 ist bereits vor seiner Auslieferung ausverkauft. Die auf fünfzig Stück limitierte Serie zu erstaunlich günstigen Preisen von 77.000 bis 95.000 US-Dollar, war genau so schnell vergriffen wie die ihrer Vorgänger.

Diashow:

1/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
2/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
3/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
4/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
5/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
6/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
7/7
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Ford Racing zeigt den neuen Mustang Cobra Jet
Bilder: (c) Ford Motor Company

Renntechnik mit langer Tradition
Seit 1968 (siehe Slideshow) haben die Super Jet-Versionen bei Ford Racing bereits Tradition. Auf Basis des Serienmodells stellen die Entwickler einen rennfähigen Dragster-Racer auf die Räder, der alle Sicherheits- und Leistungsbestimmungen erfüllt. Basisaggregat ist der Standard V8 aus dem Shelby GT (475 PS). Dieses wird nach allen Regeln der Tuningkunst aufgemotzt. Neben einem neuen Kühlsystem kommen auch eine für große Mengen Spritzufuhr optimierte Kraftstoffpumpe (inklusive neuer Einspritzung), ein Renngetriebe und eine Launch-Control für optimale Starts zum Einsatz. Innen gibt es zusätzliche Anzeigen, neue Kippschalter und einen typischen Rennganghebel ohne Verkleidung. Auch die Bremsen wurden für den Drag-Race Einsatz optimiert. Außen stechen vor allem die monströse Motorhaube und die dicken Slicks an der Hinterachse ins Auge. Letztere sollen für die optimale Traktion beim Anfahren sorgen.

Die Käufer erhalten ihren Mustang Super Jet, der vom selben Band wie seine zivilen Brüder läuft, bereits im ersten Quartal 2010.