Fotos vom BMW 4er Cabrio aufgetaucht

Marketing-Panne

Fotos vom BMW 4er Cabrio aufgetaucht

Aufnahmen stammen offenbar aus einem offiziellen Zubehörkatalog.

Aktuell bringt BMW gerade sein brandneues 4er Coupé in den Handel. Wir konnten, den Nachfolger des dreitürigen 3ers bereits ausgiebig testen . Doch die Coupé-Version ist erst der Anfang einer ganzen Modellfamilie. So wird die 4er-Palette in den kommenden Monaten noch um den M4 , den X4 und das 4er Cabrio erweitert. Letzteres kommt im Frühjahr 2014 in den Handel und feiert eigentlich erst in einigen Wochen seine Weltpremiere. Dennoch wissen wir bereits jetzt, wie das Fahrzeug aussehen wird. Im Internet sind nämlich Fotos aufgetaucht, die das 4er Cabrio völlig ungetarnt zeigen. Offenbar handelt es sich um eine interne BMW-Panne, denn die Aufnahmen stammen aus einem offiziellen Zubehörkatalog.

>>>Nachlesen: BMW 4er Coupé im Fahrbericht

© oe24
Fotos vom BMW 4er Cabrio aufgetaucht
× Fotos vom BMW 4er Cabrio aufgetaucht

Für ein Klappdach-Cabrio fällt das Heck sehr flach und elegant aus.

Design
Obwohl der deutsche Autobauer bei seiner offenen Mittelklasse am festen (dreiteiligen) Klappdach festhält, fällt die Linienführung äußerst elegant aus. Im offenen Zustand ist kein Nachteil gegenüber leichteren und kleiner faltbaren Stoffverdecken zu erkennen. Der Vorderwagen wird bis zur A-Säule komplett vom Coupé übernommen. Beim 4er Cabrio steht die Frontscheibe jedoch etwas flacher. Ein weiterer Hingucker sind die rahmenlosen Fenster. Am Heck gibt es keinerlei Überraschungen. Der flache Hintern wird von den zweigeteilten LED-Rückleuchten und einem Diffusor-Einsatz in der Heckschürze geprägt.

>>>Nachlesen: BMW verpasst dem 4er ein M-Paket

Motoren
Die Technik stammt weitestgehend vom 4er Coupé. Aufgrund von notwendigen Versteifungen und der Dachmechanik wird die offene Version aber einige Kilos mehr auf die Waage bringen. Beim Antrieb vertraut das 4er Cabrio ebenfalls auf die Motoren des geschlossenen Bruders. Dort leisten die Benziner 184 (420i), 245 (428i) und 306 PS (430i), die Selbstzünder bringen es auf 184 (420d), 258 (430d) und 313 PS (440d).

>>>Nachlesen: Alle Infos und Preise vom neuen 4er Coupé

Preise
Über die Preise kann derzeit nur spekuliert werden. Für das Einstiegs-Coupé werden mindestens 41.900 Euro fällig. Beim Cabrio kommt mit Sicherheit ein ordentlicher Aufschlag hinzu. Unter 47.000 Euro wird es kaum losgehen.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom 4er Coupé

Diashow: Fotos vom brandneuen BMW 4er Coupé

Neugestaltete Schweinwerfer, der markante Lufteinlass im Stoßfänger und die modifizierte Niere lassen das 4er Coupé sehr breit wirken. Die Scheinwerfer gibt es übrigens auch in Voll-LED-Technik.

Neben den fehlenden Fondtüren fallen hier die prägnante Sicke in Höhe des Türgriffs und die nach hinten ansteigende Fensterlinie besonders auf. Außerdem sorgt die flach stehende Heckscheibe für eine ordentliche Portion Dynamik.

Das breite Heck wird von den flachen, zweigeteilten Rückleuchten und dem markanten Doppelrohr-Auspuff geprägt.

Der Radstand fällt um einige Zentimeter länger aus. Außerdem ist der Zweitürer um einige Millimeter flacher als die normale Limousine.

Im Cockpit gibt es kaum Unterschiede zum 3er. Wie bei der Basis sind alle Schalter auf den Fahrer ausgerichtet.

Die Bedienung erfolgt zum Großteil über den serienmäßigen iDrive-Schalter. Viele Informationen werden auf dem großen Display über der Mittelkonsole angezeigt.

Neben der Basisausstattung sind drei weitere Ausstattungskombinationen - Sport Line, Modern Line und Luxury Line - und ein M Sportpaket erhältlich.

Im Fondbereich sollen konturierte Sitze die sportliche Ausrichtung des Coupés unterstreichen. Einmodellierte Kopfstützen und angeformte Sitzwangen lassen die Rücksitze dabei wie zwei Einzelsitze erscheinen.

Das Coupé ist auch praktisch. Neben den umklappbaren...

...Fondlehnen gibt es auch eine...

...hilfreiche Durchlade.

Zur Markteinführung des Zweitürers stehen ein Reihen-Sechszylinder-Benziner für das 435i Coupé, ein Vierzylinder-Benziner für das 428i Coupé (245 PS) und...

...ein Vierzylinder-Diesel für das 420d Coupé zur Auswahl. Alle Motoren arbeiten mit aktueller BMW TwinPower Turbo Technologie und decken einen Leistungsbereich von 184 PS bis 306 PS ab.

Fotos vom Concept M4 Coupé

Diashow: Fotos vom Concept M4 Coupé

Zu den typischen M-Merkmalen an der Front zählen die modifizierte Schürze mit großen Lufteinlässen und CFK-Frontsplitter, die markante Doppelniere,...

...auffällige Doppelrundscheinwerfer in LED-Technologie sowie die Motorhaube mit dem bewährten Powerdome.

In der Seitenansicht stechen die großen Räder, weit ausgestellte Radhäuser und Seitenschweller ins Auge.

Auffälligstes Detail in der Seite ist die neu gestaltete M Kieme, hinter dem vorderen Radhaus.

Von hinten wirkt das M4 Coupé extrem breit. Die vergrößerte Abrisskante dient als integrierter Spoiler. Highlight der Heckpartie sind aber die M-typischen Doppelendrohre.

Das extrem leichte CFK-Dach sorgt für einen niedrigeren Schwerpunkt und soll somit zu einem extrem sportlichen Handling beitragen.

Fotos vom Concept X4

Diashow: Fotos vom BMW Concept X4

Vorne fallen die schmalen LED-Scheinwerfer und die Breite Niere auf. Die Marken-typischen "Angel-Eyes"...

...sind wie bei der 4er-Studie nicht mehr rund, sondern eckig ausgeführt. Dieses Gesicht dürften wir in Zukunft öfters sehen.

Die größten Unterschiede zum X3 gibt es jedoch in der Seitenansicht und am Heck. Hinter der B-Säule fällt das Dach extrem steil ab. In den Türen und über dem...

...hinteren Radhaus gibt es zwei markante Lichtkanten. Sie lockern die großen Blechflächen etwas auf. Das Heck ähnelt wiederum jenem des X6. Es ist weit nach oben gezogen...

...und wird von zwei großen, geteilten Rückleuchten geprägt. Die Endrohre sind bündig im Stoßfänger integriert. Ein Diffusoreinsatz unterstreicht den sportlichen Anspruch.

Die Studie steht auf mächtigen 21-Zoll-Reifen.

Offizielles Vorstellungs-Video vom 4er Coupé