Bild: BMW AG

Genf 2010: Germanischer Vollhybrid

BMW 5er ActiveHybrid in Genf

Die Bayern geben mit der Hybrid-Version des neuen 5ers einen interessanten Ausblick auf zukünftige Antriebseinheiten.

Der Münchner Autobauer BMW zeigt auf dem Automobilsalon in Genf (4. - 14. März) eine sereinnahe Studie eines 5ers mit Hybridantrieb. Beim 5er Active-Hybrid wird der famose, doppelt aufgeladene 3.0 Reihensechszylinder-Benziner mit 306 PS von einem 55 PS starken Elektromotor unterstützt.



Vollhybrid
Der starke Elektromotor mit einem Drehmoment von 200 Nm kann die Limousine auf kurzen Strecken und bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h auch rein elektrisch antreiben. Mit dieser Vollhybrid-Auslegung geht BMW im Vergleich zum 7er Active Hybrid (Mildhybrid - kann nicht rein elektrisch fahren) also einen anderen Weg. Bei Überholvorgängen und gewünschter Zwischenspurts agiert der E-Motor als eine Art "Booster", welcher der Limousine einen stärkeren Antritt verleiht. Unterhalb des Kofferraums liegt eine Lithium-Ionen-Batterie, die während Bremsvorgängen (Rekuperation) geladen wird, und den E-Motor mit Energie versorgt. Für weitere Verbrauchseinsparungen sorgen die bekannten Efficient Dynamics Komponenten (intelligente Steuerung der Nebenaggregate, elektrische Servolenkung und Klimaanlage, etc.) und eine lang übersetzte Achtstufenautomatik inklusive Start-Stopp-Funktion.

 

Marktstart noch nicht absehbar
Wann und um wie viel man den Hybrid-5er kaufen wird können, wollte BMW noch nicht verraten. Insider rechnen jedoch damit, dass das Auto erst 2011 auf den Markt kommen wird. Optisch gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Modell (bis auf die Farbe und Felgen) übrigens keine Unterschiede.