GTI-Treffen: Coole Autos und heiße Girls

Tausende Besucher

GTI-Treffen: Coole Autos und heiße Girls

Am Premierentag spielte das Wetter den Veranstaltern in die Hände.

Der erste Tag des GTI-Treffens 2011 ist geschafft. 35 Jahre Golf GTI und 30 Jahre Kult-Treffen in Reifnitz wurden schon am Premierentag mit einem großen Spektakel und viel Getöse eröffnet. Den ganzen Tag über strömten Tausende Besucher an den Wörthersee. Und alle Teilnehmer wurden mit einer Traumkulisse belohnt - blauer Himmel und heiße 30 Grad sorgten für gute Stimmung und heiße Einblicke:

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2011 - Tag 1

Das GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee ist am Mittwoch offiziell in die 30. Runde gegangen. Die Veranstalter rechnen bis Samstag mit rund 200.000 Auto-Fans.

Beim diesjährigen GTI-Treffen - offiziell "Wörtherseetour 2011" - wird auch gleichzeitig der 35. Geburtstag des Wolfsburger Kult-Autos gefeiert.

Neben den Autos ziehen vor allem auch die zahlreichen, bildhübschen Mädchen die Besucher in den Bann.

Dieser Tuning-Fan genießt gerade die spannendste Autowäsche seines Lebens.

Auch das brandneue Golf Cabrio wird in Reifnitz auf dem VW-Stand gezeigt.

Schon am ersten Tag strömen Tausende Besucher an den Wörthersee.

Seit seinem Start ist der New Beetle ein begehrtes Tuning-Objekt.

Die Fans stecken häufig mehrere Tausend Euro in ihre sorgsam aufgebauten Einzelstücke.

Der offizielle VW-Stand ist traditionell am besten besucht.

Das Alter der Autos spielt keine Rolle. Sie müssen sich nur von der Masse abheben.

Am Festgelände gibt es den ganzen Tag über Programm mit Go-go-Girls, DJs und Bands. Ein großes Jubiläumsfeuerwerk soll in der Nacht auf Freitag in der Reifnitzer Bucht über die Bühne gehen. Am Freitag findet ab 20.00 Uhr die laut Veranstalter inzwischen nicht mehr wegzudenkende Gummiplatz-Nightshow statt.


Der legendäre Golf GTI aus Stein ist jedes Jahr der Publikumsmagnet.

Zum "Sexy Car Wash" geht es hier entlang und wie sich zeigt,...

...hat die Lady mit dem Schild nicht zu viel versprochen.

Das herrliche und sehr warme Wetter ist natürlich ideal.

Die heißen Boliden stoßen auch bei den Mädls auf großes Interesse.

Altes Tuning-Gesetz: "Liebe zum Detail bis in den Motorraum"

Im Hintergrund des Polo ist ein echtes Highlight zu sehen: Der weiß-goldene Race Touraeg, der extra für die Automesse in Qatar gebaut wurde.

Die alljährlichen Staus nehmen die Teilnehmer locker - sie gehören bei der An- und Abreise einfach dazu.

Offizielle Eröffnung
Um 20:00 Uhr wurde die "Wörtherseetour" schließlich offiziell eröffnet. Im Anschluss daran feierten die zahlreichen Tuning-Fans eine ausgelassene Partynacht. Vor der Hauptbühne ging es so richtig rund. Auch das von Seat gecharterte "Party Boat" war in kürzester Zeit voll. Doch für viele Besucher sind eigentlich die "kleineren" Parkplatz-Partys die absoluten Highlights. Dort floss bereits an Tag eins der Alkohol in Strömen. Für Donnerstag hat sich übrigens das "Who is who" des VW-Konzerns angekündigt. So werden u.a. Aufsichtratschef Ferdinand Piech und VW-Chef Martin Winterkorn erwartet.

Hier geht es zu unserem "GTI-Treffen 2011-Special"

Autos
Trotz den ganzen Partys, Gogo-Shows und Disconächten stehen für den Großteil der Besucher noch immer die Autos im Mittelpunkt. Doch während sich vor einigen Jahren noch alles um den Golf GTI drehte, sind mittlerweile alle VW-Konzernmarken und -Modelle stark vertreten. Und das nicht nur bei den Besuchern selbst, sondern auch auf den offiziellen Show-Ständen der einzelnen Marken. Die absoluten Hersteller-eigenen Highlights dieses Jahres sind der Golf GTI Edition 35 (mit 235 PS), der Audi A1 clubsport quattro (503 PS) und die sportlichen Varianten des Seat Ibiza und Leon (bis zu 265 PS).

Diashow: Neue Fotos vom GTI-Treffen 2011

Am VW-Stand: Golf24 mit 440 PS für das heurige 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring (links) und sein Urenkel - ein Golf GTI 16S des Jahres 1977 mit 215 PS.

Soweit kann die Liebe zum GTI gehen. Ob der Herr die Haare nach dem Treffen wieder umfärbt?

Dieser orange Käfer ist top restauriert und hat in seiner Kategorie gute Chancen auf einen Preis.

Der Urvater: Ein originalgetreuer Golf 1 wie man ihn heute nur noch sehr selten findet.

In diesem Passat steckt viel Zeit und Geld. Allein die optische Überarbeitung des Motors...

...dürfte Unsummen verschlungen haben. Überhaupt wenn man den aktuellen Goldpreis berücksichtigt.

Dieser plüschige Golf III darf wohl getrost als Frauenauto bezeichnet werden.

Bei den Besuchern stoßen die älteren Modelle auf großes Interesse.

Kühles Bleich und heiße Kurven - Männerherz was willst du mehr?

Am Party Boat von Seat wrid rund um die Uhr abgefeiert. Bei dem herrlichen Wetter macht das natürlich noch mehr Spaß.

Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit 120.000 bis 200.000 Besuchern. Kein Wunder, schließlich...

...feiert das Treffen sein 30-jähriges Jubiläum und der Golf GTI selbst wird 35 Jahre alt.

Beim GTI-Treffen sind längst alle Konzernmarken gern gesehen - offiziell heißt der Event ohnehin Wörtherseetour.

Selbst ein sündteuerer Audi R8 muss am Gummiplatz seine Qualitäten unter Beweis stellen.

Dieser getunte Polo wirkt hier schon vertrauter. Die gesteigerte Leistung wirbelt ordentlich Rauch auf.

Obwohl der Gestank von geschmolzenen Reifen kaum auszuhalten ist,....

...hat diese Gruppe einen großen Spaß an der Vernichtung der schwarzen Gummis.

Dieser Dodge Ram dürfte in der Kategorie Umweltschutz die rote Karte bekommen. Den Teilnehmern gefällt es.

Die Besucher reisen aus weiten teilen Europas an. Die meisten kommen jedoch aus

Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Die zweifärbige Lackierung steht diesem Golf V GTI wirklich gut. Hier hat der Besitzer Geschmack bewiesen.

Dieser A4 Avant setzt auf ein ähnliches Konzept - nur dass hier ein matter Lack zum Einsatz kommt.

Lambo Style Doors (LSD) und die auffällige Farbe machen diesen 4er Golf zum Hingucker.

Kofferraum-Ausbau vom Feinsten.

Dieser Audi-Fahrer setzt auf das gleiche Türkonzept.

Die "Gummizei" aus Italien sorgte im Vorjahr für Ordnung.

Tagesprogramm
Die Veranstalter haben für alle vier Tage ein umfangreifes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Zu den Highlights zählen Trampolin-Shows mit den Flying Bananas, Käfer Doppelsitzer Drift-Shows mit Besuchern, Doppelsitzer Kart- Shows mit Besuchern, Sexy Car-Wash, Gogo-Dance, Motorrad Freestyle-Show, Besucher Games mit attraktiven Preisen und natürlich der Gummiplatz.

So laufen die kommenden Tage ab
Für Donnerstagabend (23:30 Uhr) ist ein riesiges Feuerwerk in der Bucht von Reifnitz angesagt. Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, wird dieses auf Freitag verlegt. Die eigentliche Top-Attraktion am Freitag ist jedoch die mittlerweile legendäre Gummiplatz-Nightshow. Am Schlusstag (Samstag 4. Juni) heizen DJ Psaki & Gogos ab 20:00 Uhr den Besuchern an der Hauptbühne noch einmal richtig ein. Am Sonntag heißt es dann für die meisten Teilnehmer wieder ab in die Heimat. Dann beginnen in Reifnitz und rund um den gesamten Wörthersee die Aufräumarbeiten. Bis es in einem Jahr dann wieder heißt: "Der See ruft".