GTI-Treffen 2014 erfolgreich gestartet

Auftakt des Kult-Events

GTI-Treffen 2014 erfolgreich gestartet

Jetzt ist die große Party rund um den Wörthersee so richtig im Gang.

Lack, Felgen, Chrom und Pferdestärken, Exzess, Alkohol und halbnackte Frauen - in der Kärntner Ortschaft Reifnitz am Wörthersee hat am Mittwoch das 33. GTI-Treffen begonnen. Wir berichteten live (den Live-Ticker können Sie auf Seite 2 nachlesen). Bis Sonntag werden jeden Tag rund 40.000 partywütige Autotuning-Fans das sonst eher beschauliche 600-Einwohner-Örtchen in der Gemeinde Maria Wörth (Bezirk Klagenfurt-Land) stürmen. Und auf die Fans warten zahlreiche Attraktionen.

Diashow: Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

×

    Tolles Programm
    Geboten wird ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gummi-Gummi-Shows, Stuntshow, Einradshow, Sexy Carwash Show, Quadshow und am Abend Live-Musik und Top DJs. Zusätzlich sind - auf mehrere Ausstellungsflächen verteilt - rund 100 kommerzielle Aussteller angemeldet. Am größten sind natürlich die Stände der vier großen Marken des VW-Konzerns. Audi , Seat , Skoda und VW haben auch wieder eigene Unikate für das Treffen entworfen. Die kommen bei den Fans natürlich hervorragend an. Kurze Regenschauer taten der guten Stimmung am Eröffnungstag auch keinen Abbruch.

    Verkauft wurden rund 3.000 "Einfahrtstickets" - die Erlaubnis, auch tatsächlich seinen fahrbaren Untersatz in das Ortsgebiet zu lenken. Der Reifnitzer Bürgermeister Alfred Stark, der das Treffen am Mittwoch um 10:10 Uhr offiziell eröffnet hat, hofft jedenfalls, dass es gleich viele bleiben werden wie in den vergangenen Jahren. Auch heuer hat sich nämlich der Trend zum "Treffen vor dem Treffen" fortgesetzt.

    Auszeichnung für Piech und Wirtschaftsfaktor
    Am Donnerstag um 13.00 Uhr wird VW-Patriarch Ferdinand Piech höchstpersönlich beim GTI-Treffen vorbeischauen, freut sich Stark. Er wird dem Industriellen eine Urkunde überreichen, die ihn zum Ehrenbürger der Gemeinde Maria Wörth macht.

    Dass viele der Einheimischen mit dem GTI-Treffen nicht ganz einverstanden sind, versteht Stark zwar, aber: "Die Wirtschaft soll ja auch leben. Ohne Geld keine Musik. Aber der Spagat gelingt nicht immer." Heuer wird mit Einnahmen von rund 10 Millionen Euro gerechnet. Und diese will sich dann doch fast niemand entgehen lassen.

    Treffen vor dem  Treffen
    Viele "echte" Autofans kamen bereits in den Wochen vor dem offiziellen GTI-Treffen an den Wörthersee und den Faaker See. Sie wollen ihre wertvollen Boliden nicht der Gefahr der Beschädigung durch die "Chaostruppe" beim eigentlichen Treffen aussetzen, wo sehr viel Alkohol konsumiert wird und es auch immer wieder zu Zwischenfällen kommt. Diese GTI-Fans, die das „ Treffen vor dem Treffen “ zelebriert haben, sind dieser Tage bereits wieder abgereist.

    Fotos vom Vor-Wochenende

    Diashow: GTI-Treffen 2014: Fotos vom Vor-Wochenende

    GTI-Treffen 2014: Fotos vom Vor-Wochenende

    ×

      
      

      Fotos vom "Treffen vor dem Treffen 2014"

      Diashow: GTI-Treffen 2014: Fotos vom "Vor-Treffen"

      GTI-Treffen 2014: Fotos vom "Vor-Treffen"

      ×

        Seite 2 - Der spannende Live-Ticker zum Nachlesen

        15:43 Uhr: Pünktlich zum Start des offiziellen Treffens wurde auch die Polizeipräsenz verstärkt. Kein Wunder, denn die rund 150.000 Besucher sind eine enorme Herausforderung für die Kärntner Exekutive, die mit 300 Polizisten aufwartet. Daher hat man sich bereits Verstärkung aus den anderen Bundesländern geholt. Insgesamt werden 38 Bedienstete aus Niederösterreich, Oberösterreich, Tirol und der Steiermark die Kärntner Kräfte verstärken.

        15:12 Uhr: Für die Region ist das Treffen trotz vieler Kritiker sehr wichtig. Die Wirtschaft wird durch die Fans angekurbelt und es spült Geld in die Kassen der Gewerbetreibenden. Beeindrucdnede 10 Millionen Euro sollen es auch heuer wieder werden.

        14:46 Uhr: Info für alle Partyfreunde, die sich schon auf heute Abend freuen. Ab 20:15 sind vor der Hauptbühne die Klänge von DJ Armada Entertainment zu hören. Und ab 21:00 Uhr sorgt dann die PiNK Tribute Show für ausgelassene Stimmung. Für 23:00 Uhr ist eine kurze Feuershow eingeplant. Und ab 23:15 legt dann DJ Mangelsdorff mit Gogos auf.

        14:14 Uhr: VW trumpft beim diesjährigen GTI-Treffen noch mit einem echten Kracher auf. Europas größter Autobauer fährt nämlich noch die Studie " GTI Roadster Vision Gran Turismo " auf die große Showbühne. Eigentlich wurde der 503 PS starke offene Zweisitzer nur für ein Videospiel entwickelt. Doch für den Wörthersee wurde ein Unikat in Lebensgröße gefertigt.

        © Volkswagen

        13:46 Uhr: Ein Besuch des legendären „Stein-GTI“ ist für echte Fans ebenfalls ein absolutes Muss. Er ist seit über 30 Jahren das Denkmal des GTI-Treffens.

        © TZ ÖSTERREICH/Raunig

        Bild: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        13:21 Uhr: Am morgigen Donnerstag wartet auf die GTI-Fans übrigens ein besonderes Highlight: Um 13.00 Uhr wird VW-Patriarch Ferdinand Piech höchstpersönlich beim GTI-Treffen vorbeischauen. Dort wird Bürgermeister Stark dem VW-Mastermind eine Urkunde überreichen, die ihn zum Ehrenbürger der Gemeinde Maria Wörth macht. Das sollte sich kein Teilnehmer entgehen lassen.

        12:55 Uhr
        : Wie gut die Stimmung bereits ist, kommt in unserer Diashow gut zum Ausdruck. Man kann getrost sagen, dass in Reifnitz und Umgebung bereits die Hölle los ist. Und das, nur wenige Stunden nach der offiziellen Eröffnung. Aber sehen Sie selbst.

        12:33 Uhr: Die Fans sind schon in Partylaune und am Gummiplatz werden die Reifen des "EMIL"-Golf bereits ordentlich auf Temperatur gebracht. Nun ist die Party also wirklich offiziell im Gang:

        © TZ ÖSTERREICH/Raunig

        Bilder: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        12:05 Uhr: Von dem kurzen Regenschauer, der soeben am Gelände des GTI Treffens vorbeigeschaut hat, lassen sich die Fans nicht aus der Ruhe bringen. Der Andrang zum Mega-Event ist nach wie vor enorm:

        © TZ ÖSTERREICH/Raunig

        Bild: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        11:45 Uhr: Am riesigen VW-Stand geht es gerade ziemlich ab. Hier wurde soeben die Studie „Amarok Power“ vorgestellt, die nichts anderes als eine Power-DJ-Version des Pick-up ist. Highlight ist die Sound-Anlage mit einer Gesamtleistung von 5.000 Watt, die sicherlich nicht nur den Wörthersee in Wallung bringen dürfte.

        © Volkswagen

        11:21 Uhr: Am legendären Gummiplatz werden bereits die ersten Shows abgehalten. Und in Kürze soll die "1:5 Modellauto-Show starten". Die Tuningfans sind begeistert.

        10:55 Uhr: Dass viele der Einheimischen mit dem GTI-Treffen nicht ganz einverstanden sind, versteht Bürgermeister Stark zwar, aber: "Die Wirtschaft soll ja auch leben. Ohne Geld keine Musik. Aber der Spagat gelingt nicht immer." Stark hat das GTI Treffen 2014 um 10:10 Uhr auch offiziell eröffnet.

        10:33 Uhr:
        Viele Tuning-Fans müssen zuerst aber die Abnahme bei der Polizei schaffen. Wenn bei der Kontrolle vor dem TÜV-Wagen am getunten Auto etwas nicht stimmt, erlischt die Betriebserlaubnis und die "Taferl" werden abmontiert.

        © TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        Bild: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        10:10 Uhr:  Im Vorfeld wurden rund 3.000 "Einfahrtstickets" verkauft - die Erlaubnis, auch tatsächlich seinen fahrbaren Untersatz in das Ortsgebiet zu lenken. Der Reifnitzer Bürgermeister Adolf Stark hofft jedenfalls, dass es gleich viele bleiben werden wie in den vergangenen Jahren.

        © TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        Bürgermeister Adi Stark vor einem getunten Golf; Bild: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        09:45 Uhr: Viele - auch ausländische - Fans kommen in diesen Minuten in Kärnten an. Deshalb kommt es bereits zu Verkehrsbehinderungen rund um den Wörthersee. Am gesamten GTI-Treffen-Wochenende muss vor allem auf der Wörthersee Süduferstraße (L96) und auf der Kärntner Straße (B83) zwischen Klagenfurt und Velden mit Behinderungen gerechnet werden. Die Polizei ist bereits präsent. Das Nummernschild befindet sich übrigens deshalb im Polizeiauto, weil in den vergangenen Jahren immer wieder Kennzeichen von Polizeifahrzeugen geklaut wurden.

        © TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        09:26 Uhr: Auf mehrere Ausstellungsflächen verteilt, sind in diesem Jahr rund 100 kommerzielle Aussteller angemeldet. Am größten sind die Stände der vier großen VW-Konzernmarken (Audi, Seat, Skoda und VW). Am Audi-Stand ist bereits die Hölle los:

        © TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        Bild: (c) TZ ÖSTEREREICH/Raunig

        09:01 Uhr: Während jene Fans, die zum Treffen vor dem Treffen angereist waren, schon wieder heimgefahren, sind, um ihre Autos vor dem Partyvolk in Sicherheit zu bringen, steht beim "richtigen" Treffen vor allem der Spaß und die Partylaune im MIttelpunkt. Die Schlagworte bis Samstag bzw. Sonntag (Abreisetag) lauten: Lack, Felgen, Chrom und Pferdestärken, Exzess, Alkohol und halbnackte Frauen.

        08:38 Uhr: Die tausenden Fans dürfen sich auf zahlreiche Highlights freuen: Geboten wird ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gummi-Gummi-Shows, Stuntshow, Einradshow, Sexy Carwash Show, Quadshow und am Abend Musik.

        08:20 Uhr: Vor wenigen Augenblicken ist der Startschuss gefallen. Am Mittwochmorgen hat das 33. GTI-Treffen begonnen. Bis Sonntag werden jeden Tag rund 40.000 partywütige Autotuning-Fans das sonst eher beschauliche 600-Einwohner-Örtchen in der Gemeinde Maria Wörth (Bezirk Klagenfurt-Land) stürmen.