So wild feierten die GTI-Fans

Heiße Partynacht

So wild feierten die GTI-Fans

Am Wörthersee ist die Hölle los. Der Regen konnte die Fans nicht abschrecken.

Der Auftakt am Mittwoch zum 33. GTI-Treffen ( wir berichteten live ) am Wörthersee war wirklich nur was für hartgesottene VW-Fans: Zeitweise goss es wie aus Kübeln. Doch das vom Himmel fallende Wasser konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun. Und so stürmten bereits am ersten Tag tausende Tuning-Fans den 600-Einwohner-Ort Reifnitz in der Gemeinde Maria Wörth. Während des Tages standen vor allem die getunten Autos, der Gummiplatz und eine Autowaschanlage, in der sexy Wäschermädels oben ohne ihre reize zeigten, im Mittelpunkt. Doch am Abend ging es dann auf den zahlreichen Partys richtig ab.

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2014 (Tag 2)

Wenn Herrchen und Frauchen auf VW stehen, darf da natürlich auch der Hund keine Ausnahme machen.

Bei dieser Kombination weiß man gar nicht wohin man zuerst schauen soll - in den Motorraum, oder doch zur Hostess?

Ein Besuch beim Stein-GTI ist für echte Fans ein absolutes Muss. Genau...

...wie der Besuch des berühmten Gummiplatzes.

Dieser Fan hat sich für das Treffen etwas Besonderes einfallen lassen. Kein Wunder, dass er mit dieser Frisur die Blicke auf sich zieht.

Der Zustrom zum Treffen ist enorm. Das dürfte auch bis Samstag noch so bleiben.

Kaum zu glauben, aber in diesem Jahr geht das GTI Treffen tatsächlich bereits zum 33. Mal über die Bühne.

Beim Anblick dieser beiden getunten Golf geht den Fans das Herz auf.

Musik, Partys und Alkohol
Auf der Hauptbühne heizten zunächst die DJs die Partystimmung an. Danach folgte ein Live-Musik-Act. Und am Ende übernahmen wieder DJs das Werk. Vor den Standln und in den Zelten floss der Alkohol bei vielen Teilnehmern in Strömen. Kein Wunder, viele Fans kommen ohnehin nur wegen der guten Stimmung und den Partys zum Wörthersee. Auf den Camping- und Parkplätzen war das Partyvolk ebenfalls ordentlich am Feiern. Hier wird vor allem der selbstmitgebrachte Alkohol konsumiert. Der ist günstiger und lockt auch andere Besucher an. So werden schnell neue Freundschaften geschlossen. Und während die offiziellen Partys aufgrund der Gesetzeslage pünktlich beendet wurden, ging die eine oder andere Privatfeier bis in die frühen Morgenstunden weiter.

Wettergott ist gnädig
Am heutigen Donnerstag scheint der Wettergott mit den GTI-Fans Gnade zu haben. Kärnten zählt zu den sonnigsten Regionen in Österreich. Während es in anderen Bundesländern ununterbrochen regnen soll, wird sich in Reifnitz und Umgebung sogar zeitweise die Sonne zeigen. Die Megasause kann also weitergehen.

Piech wird Ehrenbürger
Bis Sonntag werden bis zu 150.000 Besucher erwartet, über die sich vor allem der Tourismus freut. Am Donnerstag um 13:00 Uhr wird VW-Chef Ferdinand Piëch zum Ehrenbürger von Maria Wörth ernannt. Positiv: Bisher kam es zu keinen größeren Ausschreitungen und Verkehrsverstößen.

Fotos vom Eröffnungstag

Diashow: Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

Lack, Felgen, Chrom und Pferdestärken, Exzess, Alkohol und halbnackte Frauen - in der Kärntner Ortschaft Reifnitz am Wörthersee hat am Mittwoch das 33. GTI-Treffen begonnen.

Bis Sonntag werden jeden Tag rund 40.000 partywütige Autotuning-Fans das sonst eher beschauliche 600-Einwohner-Örtchen in der Gemeinde Maria Wörth (Bezirk Klagenfurt-Land) stürmen.

Bürgermeister Adolf Stark (Mitte) hat das GTI Treffen 2014 am 28. Mai um 10:10 Uhr eröffnet.

Danach startete gleich die erste Show am Gummiplatz.

Von den Regenschauern, die hin und wieder über den Wörthersee ziehen, lassen sich weder die Hostessen, noch...

...die zahlreichen GTI-Fans abschrecken.

Bei Letzteren steht vor allem der brandneue Golf VII R mit seinen 300 PS im Mittelpunkt des Interesses.

Aber natürlich dürfen auch die Klassiker nicht fehlen.

Die Veranstalter haben wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Von Stuntshows über Sexy Car Wash bis hin zu tollen musikalischen Live-Acts ist alles mit dabei.

Ein Besuch des legendären „Stein-GTI“ ist für Fans ein absolutes Muss. Er ist seit über 30 Jahren das Denkmal des GTI-Treffens.

Das freut die Fans, die mit ihren getunten Autos angereist sind, natürlich sehr.

Viele Teilnehmer reisen auch aus Deutschland, Italien, der Schweiz, den Niederlanden und England an.

Seit drei Wochen wird in Reifnitz aufgebaut, sagte Bürgermeister Adolf Stark (Bild). Geboten wird ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gummi-Gummi-Shows, Stuntshow, Einradshow, Sexy Carwash Show, Quadshow und am Abend Musik.

Zusätzlich sind - auf mehrere Ausstellungsflächen verteilt - rund 100 kommerzielle Aussteller angemeldet. Am größten sind die Stände der vier großen VW-Konzernmarken (Audi, Seat, Skoda und VW).

Die Polizei ist bereits präsent. Das Nummernschild befindet sich übrigens deshalb im Polizeiauto, weil in den vergangenen Jahren immer wieder Kennzeichen von Polizeifahrzeugen geklaut wurden.

Verkauft wurden rund 3.000 "Einfahrtstickets" - die Erlaubnis, auch tatsächlich seinen fahrbaren Untersatz in das Ortsgebiet zu lenken. Viele Tuning-Fans müssen...

...zuerst aber die Abnahme bei der Polizei schaffen. Wenn hier am Auto etwas nicht stimmt, erlischt die Betriebserlaubnis und die "Taferl" werden abmontiert.

Das Wetter sollte am gesamten Wochenende halbwegs mitspielen. Regenschauer sind zwar immer möglich, doch die Temperaturen bleiben angenehm.

Neben den Autos sind vor allem auch die Hostessen immer wieder eines Blickes wert.

Diashow: GTI-Treffen 2014: Fotos vom Vor-Wochenende

Kurz vor dem Start des 33. GTI-Treffen belagern bereits tausende Fans die Umgebung rund um Reifnitz.

Das Event hält von Mittwoch bis Samstag (28. bis 31. Mai 2014) wieder ganz Kärnten in seinem Bann.

Die Fans reisen aus ganz Europa an.

Die Stimmung ist bereits jetzt sehr gut.

Straßen werden bereits belagert, und an...

...den Autos wird noch einmal letzte Hand angelegt.

Am Wochenende spielte das Wetter perfekt mit.

Bei Sonnenschein lässt sich die Stimmung noch besser genießen.

Wie in jedem Jahr, sind auch heuer wieder viele Unikate am Start.

Sonst ist der Ablauf des Treffens der GTI-Fans wie jedes Jahr. Es werden 150.000 Besucher erwartet.

Die Organisatoren trumpfen einmal mehr mit einem riesigen Showprogramm auf.

Die erste Anreisewelle rollt bereits. Schon am Samstag (24. Mai) kam es rund um die Zufahrtsstraßen zu Staus und Verzögerungen.

Ab Donnerstag ist die Süduferstraße teilweise gesperrt, dann braucht man für Einfahrt zu der Veranstaltung wie in den Vorjahren eine Genehmigung.