GTI-Treffen: Heuer kommt der Super-Golf

"Projekt Wörthersee 2015"

GTI-Treffen: Heuer kommt der Super-Golf

VW-Konzern rüstet sich bereits für das jährliche Kult-Event

Wie in den letzten Jahren werden auch heuer wieder Tausende Fans von Marken des VW -Konzerns zum GTI-Treffen (13. bis 16. Mai 2015) an den Wörthersee pilgern. Die vier Konzernmarken VW, Audi , Skoda und Seat nutzen das Mega-Event dabei immer, um ihre sportlichsten Modelle zu präsentieren. Darüber hinaus entwickeln die Marken für das Treffen auch immer ganz spezielle Fahrzeuge, die meistens nicht in Serie gehen. Wie beispielsweise die 503 PS starke Golf-Studie Design Vision GTI aus dem Jahr 2013 (Bild oben) oder deren Roadster-Variante aus dem Vorjahr. Damit wollen sie unter Beweis stellen, wie wichtig ihnen die Fans sind. VW gibt nun einen ersten konkreten Ausblick darauf, was die Zuseher in diese Jahr zu erwarten haben.

>>>Nachlesen: 33. GTI-Treffen war so friedlich wie noch nie

Besonderer GTI
So wird in  gut sechs Wochen ein Team von 13 Volkswagen Auszubildenden in Österreich beim 34. GTI-Treffen ein noch streng gehütetes Geheimnis lüften. Die Nachwuchskräfte aus Wolfsburg präsentieren dann am Wörthersee „ihren" ganz besonderen Golf GTI zum ersten Mal vor mehreren zehntausend Fans aus ganz Europa vor. Das Showcar ist das Resultat eines Ausbildungsprojekts mit dem die Berufsausbildung von VW das fachliche Wissen und Können seiner zukünftigen Fachkräfte fördert.

© Volkswagen

Die MItglieder des Projektteams „Wörthersee-GTI 2015"

Das Projektteam „Wörthersee-GTI 2015" umfasst Auszubildende aus fünf Ausbildungsberufen: vier zukünftige Fahrzeuginnenausstatter, zwei Fahrzeuglackierer, vier Kraftfahrzeugmechatroniker, einen Mediengestalter sowie zwei angehende Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

Nur die Rohkarosse ist original
Die Arbeit der vier Frauen und neun Männer begann im vergangenen Herbst, als sie zusammen im Karosseriebau der Golf Fertigung eine Rohkarosse übernahmen. Die 17- bis 25-Jährigen hatten zuvor ihre persönlichen GTI-Vorstellungen ausgetauscht und dann gemeinsam eine Idee entwickelt, wie ihr Traum-GTI aussehen, sich anhören und anfühlen soll. „So entsteht aus blankem Blech in vielen Schritten ein einzigartiger Golf GTI, der innen und außen die Handschrift unserer Nachwuchskräfte trägt", sagt Projektleiter Holger Schülke.

>>>Nachlesen: GTI Treffen: Piech ist jetzt Ehrenbürger
 
Endphase
Die Arbeiten am Wörthersee-GTI schreiten zügig voran. Einzelne Arbeitsumfänge, wie das Anfertigen von Anbauteilen oder das Lackieren des Fahrzeuges von Hand, setzen die Auszubildenden in Eigenarbeit um.

>>>Nachlesen: Die besten Fotos vom GTI-Treffen 2014

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2014 (Teil 3)

Fotos vom GTI-Treffen 2014 (Teil 3)

×

    Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2014 (Tag 2)

    Fotos vom GTI-Treffen 2014 (Tag 2)

    ×

      Diashow: Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

      Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

      ×